StartseiteMitgliederFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 26 Benutzern am Mo Dez 15, 2014 2:35 am
Die neuesten Themen
» Die Ära der Leauge of Legends
Mo Mai 09, 2016 10:41 am von Gast

» D.Gray-Man - RPG Forum, neue Vorstellung
So Apr 17, 2016 12:49 am von Gast

» Buch der Drachen - Licht & Schatten
Do März 17, 2016 1:36 pm von Gast

» Neuer Wettbewerb im AniMaCo!
So Feb 21, 2016 11:08 am von Gast

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
Fr Jan 22, 2016 2:02 pm von Gast

» D.Gray-man Weihnachtsgrüße
Do Dez 24, 2015 8:45 pm von Gast

» Auf Beobachtung gesetzt - Heaven & Hell
Sa Dez 05, 2015 10:36 am von Gast

» New Orleans - trust no one -|The Originals|ab16|S3E4
Mi Dez 02, 2015 1:36 am von Gast

» D.Gray-man Halloweengrüße
Fr Okt 30, 2015 4:21 am von Gast

Informationen
Aktuelles
Das Forum wurde erneuert und auf Szenentrennung umgestellt. Wir wünschen allen viel Spaß beim Neustart.


Final!
...bis zum nächsten Zeitabschnitt

Spielzeit
01. bis 30. April 2016


Austausch | 
 

 Villa der Hinos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mondgöttin
NPC
avatar

Anmeldedatum : 21.07.13
Anzahl der Beiträge : 164

BeitragThema: Villa der Hinos   Mo Jul 29, 2013 7:56 pm

- Hier lebt die Familie Hino -
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Villa der Hinos   Mo Jul 29, 2013 9:25 pm

[First Post]
Langsam weckten mich die kleinen Sonnenstrahlen die auf mir spielten auf,langsam stand ich auf und sah mein Zimmer an. Ich fühlte mich wie eine Prinzessin,aber nun ja ich ging weiter. Ich zog meine Hausschuhe an und ging Zähne putzen. Es machte ganze Zeit,schrub als gereusch von der Zahnbürste.Fertig war ich mit dem Zähneputzen.Ich ging schnell mir das Haar kämen,bisschen Make-Up aufs Gesicht tun,aber nicht zu viel wie diese komischen Frauen die zu viel drauf tun. Nur ihre Lippen leicht,mit einem Lipgloss der einen leichten Rosse ton hatte.Naja erstmal ging sie runter und schaute etwas Fern,sie legte sich auf die Couch und machte sich keine Gedanken. Ich ging dann in die Mugen Schule zu den Vorbereitungen.

tbc: Mugen Schule
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Villa der Hinos   So Aug 10, 2014 10:10 pm

cf: Bahnhof

Rei ging nach Hause. Die Stufen schienen ihr endlos lange und mit jedem Schritt war das Gehen schwerer. Oben hörte sie ihren Großvater mit Yuuichiro schimpfen. Was hat er schon wieder angestellt? Der Feuerkriegerin entging ein genervtes Stöhnen und sie hoffte, dass sie ihre Ruhe vor den beiden Männern hatte. Schnell ging sie in den Tempel und dort zuerst ins Bad. Sie legte die Kleidung ab, wusch sich die Hände und das Gesicht und zog sich anschließend das Mika Gewand an. Dann ging sie ins Zimmer und setzte sich kurz. Fünf Minuten konnten so gemütlich sein. Sie schloss die Augen und träumte.
Nach einer ganzen Stunde wachte sie auf, sah auf die Uhr und erschrak. Schnell rannte sie nach draußen und kehrte den Staub von den Stufen weg. Deimos und Phobos beobachteten sie neugierig. Mit einem Satz sprang sie in den Tempel. Einige Touristen kamen und sahen sich kurz um. Freundlich gab ihnen Rei einen Glückszettel: "Hier, für Sie. Damit sie glücklich und beschützt leben". Sie schloss die Augen und legte ihren Kopf schief. Dann lächelte sie.


Nach oben Nach unten
Eliade Stein
Zivilist
avatar

Alter : 26
Anmeldedatum : 18.09.14
Anzahl der Beiträge : 95

BeitragThema: Re: Villa der Hinos   Mi Okt 01, 2014 2:18 pm



Rei Hino
Villa der Hinos


Mit von dem Regen durchnässten Klamotten, kam ich hier an und schloss die Tür der (anscheinend...riesigen) Wohnung auf. Ich trat herein und stieg aus meinen Schuhen. Dann Zog ich mir meinen Mantel aus und hing diesen auf einen Kleiderbügel, sodass er trocknen konnte. Die Tür lies ich einen Moment auf. Vielleicht war mir die weiße Hündin ja gefolgt. In der Zeit wo sie eintreten konnte. Ging ich ins Wohnzimmer um den Kamin anzuzünden damit nach und nach eine Wohltuende Wärme das Haus durch fluten würde. In der Zeit wo ich beschäftigt war, den Kamin an zu schmeißen überlegte ich mir die nächsten Schritte. Als erstes würde ich unter die Dusche springen. Falls die weiße Hündin mir gefolgt wäre würde ich erst natürlich dafür sorgen, das sie sauber und trocken wird. Danach würde ich eine Waschmaschine an schmeißen und mich dann ums essen kümmern. Ein Blick auf die Uhr. Ja es wäre bald Zeit für Großvaters Mittags Pause.

_________________


Grüße an alle, die das hier lesen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Villa der Hinos   Mo Okt 06, 2014 12:53 pm

cf. Villa der Tomoe´s

Als ich hier ankam Staunte ich. Ich bewegte mich auf einem Riesigen anwesen. Mein blick viel auf die Türe die das Mädchen offen ließ und schnell Huschte ich hinein, blieb allerdings in dem Flur stehen, mein Unterkiefer Senkte sich ein Ganzes Stück. Wow es war bewundernswert hier. Schnell schob ich mit aller Kraft die Türe hinter mir zu, ungewöhnlich für einen Hund aber der Wind bließ den Regen in das Haus. Von daher war es wohl besser so. Ich setzte mich dorthin wo Die Junge Dame ihre Schuhe ausgezogenhatte, um auch ja nichts dreckig zu machen, ich war schließlich ein Gast und es wäre nicht wirklich höflich hier hinein zu springen obwohl ich das Damals immer im Palast gemacht hätte, dies war etwas anderes. Wow... es ist wirklich schön hier... vor allem erinnert es mich an Damals..... Mein Blick musterte jedes kleinste Detail.

Sie hatte wirklich ein Großes Haus und nicht nur das. Ich Roch wie das Feuer im Karmin brannte und fing an mit meiner Rute zu wedeln. um, auf mich aufmerksam zu machen Bellte ich natürlich freudig.
Nach oben Nach unten
Eliade Stein
Zivilist
avatar

Alter : 26
Anmeldedatum : 18.09.14
Anzahl der Beiträge : 95

BeitragThema: Re: Villa der Hinos   Mo Okt 06, 2014 4:40 pm

Ich vernahm plötzlich das Geräusch von der Haustüre die geschlossen wurde. //Nanu? Ein Einbrecher??// ging es mir durch den Kopf und ich erhob mich. Ich hockte ja vor dem Kamin um mich etwas aufzuwärmen. Langsam ging ich zur Tür des Wohnzimmers und sah vorsichtig hinaus in den Flur. Es war kein Einbrecher zum Glück, Nein es war die Weiße Hündin. Sie war mir gefolgt. Verwundert blickte ich zur Haustüre. Die geschlossen war. Ich blickte dann zur Hündin und lächelte. »Du bist mir aber eine kluge!« ich ging zu ihr und beugte mich etwas zu ihr runter um sie zu streicheln. »Hallo meine Süße! Komm mit mir ich lass dir ein Bad ein!! Danach bekommst du was leckeres zu Futtern welches du vor dem warmen Kamin essen kannst!« sprach ich und ging vor die Treppe hinauf. Oben angekommen ging ich den Flur nach links und betrat das Bad. Um Wasser in die Badewanne einzulassen. Ich ging zum Schrank um schon einmal ein paar Handtücher hervor zu holen. Ich war mir sicher das sie mich verstanden hatte. Sie schien ein kluges Tier zu sein, schließlich war sie mir von alleine bis hier her ja gefolgt und sie hatte auch die Türe zu gemacht. Etwas in meinem Inneren, sagte mir das dieses Tier anders als andere Tiere war.Während das Wasser in die Badewanne lief, suchte ich im Schrank nach einem Shampoo, welches am besten für sie geeignet wäre. Eins was etwas milder war. Ich fand eins von meinem Großvater. Ich las mir durch was hinten drauf stand. Ich müsste es eigentlich auch für das Tier verwenden können. Während ich, mir das Shampoo durchgelesen hatte, schweiften meine Gedanken wieder ab. Was sollte ich ihr zu essen geben? Hundefutter hatten wir nicht im Hause....

_________________


Grüße an alle, die das hier lesen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Villa der Hinos   Mi Okt 15, 2014 5:20 pm

Ich schien auf sie Klug zu wirken dabei war ich es für diese Zeit üüberhaupt nicht. Die Dinge die es hier Gab, die Sie autos nannten waren mehr als unheimlich und dann.. nun sah ich auch eines dier Magischen Sprachgeräte an der Wand... Was war das? Egal lass dich nicht ablenken.Sie sagte mir ich könnte ihr folgen und das tat ich auch. Ich folgte ihr bis hinauf in einen Raum der mir aussah wie ein Waschraum, nur irgendwie anders. Alles war anders in dieser Zeit. Ich sah Das Mädchen an, wie sie sich diese Flasche druchlas, sie Roch recht seltsam aber auch irgendwie vertraut. Ein wenig wie Herr Mandarine, oh wie sehr ich meine Gelobte welt vermisste. Ich schaute sie an und setzte mich hin. Sie schien nachzudenken und ich traute mich nicht recht zu fragen worüber. sie würde angst vor mir kriegen, wenn sie mich nicht sogar rausschmeißen würde.
Nach oben Nach unten
Eliade Stein
Zivilist
avatar

Alter : 26
Anmeldedatum : 18.09.14
Anzahl der Beiträge : 95

BeitragThema: Re: Villa der Hinos   Fr Nov 21, 2014 4:08 pm

Als Sie ins Bad kam, hatte ich genaustens das Ettiket  der Shampoo Flasche studiert. Ich prüfte das Wasser in der Badewanne , ob es auch die richtige Temperatur hatte. Vorbereitet mit einen Stapeln von vielen Handtüchern, war ich bereit die Hündin zu baden. Ich wusste ja nicht wie sie reagieren würde. Ob sie wie wild in der Badewanne herum sprang? Ich hoffte ja ein wenig das es nicht zu sehr zu einem Kampf ausarten würde. Ich Umgriff langsam die weiße Hündin, legte vorsichtig einen Arm unter ihren Bauch und hob, sie dann in die Wanne. Ihre Pfoten tauchten in das warme Wasser welches wohl ein wenig beruhigend wirkte. Nach dem kalten nassen Regen, welchen sie erleben musste. Auch wenn meine Kleidung nun voller Schlamm und Matsch waren, weil ich sie in die Wanne hob. Dies war mir im Moment egal. Kleidung konnte man ja in die Waschmaschine packen. »... Brav ....«, sprach ich und versuchte ruhig zu klingen ich wollte da Tier nicht verschrecken. »Weißt du ...für einen Moment dachte ich du wärst verletzt...weil ich etwas wie Rote Farbe an dir sah...aber....« ich sah sie an.... »ich...habe mich wohl geirrt...«. Nun musste ich etwas schmunzeln. »Wieso...unterhalte ich mich eigentlich mit einem Hund????«. Ich griff nach der Shampoo Flasche um etwas auf meine Hand zu machen. »Mandarine....ich hoffe du magst den Duft....«, sprach ich zu ihr und begann das Shampoo auf das schmutzige Fell der eigentlich weißen Hündin zu verteilen. Dabei summte ich munter ein Lied.

_________________


Grüße an alle, die das hier lesen!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Villa der Hinos   

Nach oben Nach unten
 
Villa der Hinos
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Villa Braun-Metzingen - Zum letzten Mal (Wirklich!)
» Villa Vampir, Vollmer 1/87 oder ein (Alp)traumhaftes Geburtstagsgeschenk!
» Villa Braun - Metzingen / Schreiber
» Marktkirche Hannover und Peltzer Villa in Berlin
» Puppenhaus: Wandhaus "Villa Tara"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sailor Moon  :: Versteckt altes RPG :: RPG :: Wohnviertel-
Gehe zu: