StartseiteMitgliederFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 26 Benutzern am Mo Dez 15, 2014 2:35 am
Die neuesten Themen
» Die Ära der Leauge of Legends
Mo Mai 09, 2016 10:41 am von Gast

» D.Gray-Man - RPG Forum, neue Vorstellung
So Apr 17, 2016 12:49 am von Gast

» Buch der Drachen - Licht & Schatten
Do März 17, 2016 1:36 pm von Gast

» Neuer Wettbewerb im AniMaCo!
So Feb 21, 2016 11:08 am von Gast

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
Fr Jan 22, 2016 2:02 pm von Gast

» D.Gray-man Weihnachtsgrüße
Do Dez 24, 2015 8:45 pm von Gast

» Auf Beobachtung gesetzt - Heaven & Hell
Sa Dez 05, 2015 10:36 am von Gast

» New Orleans - trust no one -|The Originals|ab16|S3E4
Mi Dez 02, 2015 1:36 am von Gast

» D.Gray-man Halloweengrüße
Fr Okt 30, 2015 4:21 am von Gast

Informationen
Aktuelles
Das Forum wurde erneuert und auf Szenentrennung umgestellt. Wir wünschen allen viel Spaß beim Neustart.


Final!
...bis zum nächsten Zeitabschnitt

Spielzeit
01. bis 30. April 2016


Austausch | 
 

 [Szene] Einladung zum Tanz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Usagi Tsukino
Senshi
avatar

Alter : 27
Anmeldedatum : 11.06.13
Anzahl der Beiträge : 482

BeitragThema: [Szene] Einladung zum Tanz   Sa Sep 27, 2014 8:00 pm

das Eingangsposting lautete :





Einladung zum Tanz




Lady Kazumi Bara, die Erbin eines großen Konzerns, öffnet die Türen ihres Herrenhauses für ganz Tokio und lädt zu einem festlichen Empfang. Es wird gemunkelt, dass sie dort das Geheimnis um ein wertvolles Erbstück der Familie lüftet.

Die Feier findet im Ballsaal ihres Anwesends statt. An der Frontseite ist eine Bühne aufgebaut. Am Raumrand gibt es ein paar Sitzgelegenehiten, aber der Großteil ist als Tanzfläche frei gehalten.

EVENTREGELUNG
Das Event spielt von 20:00 Uhr bis 24:00 Uhr Inplay Zeit. Im Hauptplay wird diese Zeit übersprungen, damit alle Charackter die wollen, am Event teilnehmen können. Somit gilt hier außnahmsweise Szenentrennung. Das hier ist ein Testlauf. Wenn es funktioniert können wir es gerne nochmal machen. Sollte es Fragen geben, meldet euch einfach im passenden Neuigkeiten Thread.

So hier wird es folgenden Postingreiehenfolge geben:
Über eurem Post schreibt ihr, wer sich gerade bei eurer Gruppe befindet. Das bedeutet die Reihenfolge gilt immer innerhalb der Gesprächsgruppe, die ihr jederzeit gern wechseln könnt.

Postet jemand aus eurer Gruppe nach zwei Tagen nicht, kann er nicht überpostet werden und soll überpostet werden. Da es bei den letzten Plotversuchen immer damit endete, dass er aufgelöst werden musste, weil eine Person inaktiv wurde und die anderen nicht weiter gepostet haben.

Es ist mir eine ehrliche Bitte, nehmt nur am Plot teil, wenn ihr wirklich Zeit zum posten habt.

Bei Fragen könnt ihr euch gern bei mir melden. Ansonsten wünsche ich allen Teilnehmern viel Spaß.


Teilnehmer:
Rei
Minako
Elektra
Takahito
Hotaru
Seiya
Yaten
Mamoru
Makoto
Chibiusa


Yoko
Prinz Diamond
Jun Jun
Cere Cere
Kazumi
Ami
Saphir
(falls jemand fehlt, einfach bei mir melden)

Abendplanung:
1. Begrüßung durch die Gastgeberin
2. Konversation und Tanzen
3. Auftritt der Zirkusartistinnen
4. Auftritt der Three Lights
5. Offenbarung des Familienerbstücks
6. Konversation und Tanzen – Hier können sich die Bösewichte auf ihren Angriff vorbereiten
7. Kampf der Titanen  
a. Amazonen schläfern möglichst viele ein und versuchen in ihre Traumspiegel zu sehen. Sie haben zwei Monster zur Verfügung.
b. Es stellt sich heraus, dass einige der Besucher nie Menschen waren, sondern Shedo (vier Stück)
c. Diamond und Yoko nutzen die Verwirrung um sich das Familienerbstück genauer anzusehen. Sobald die Situation sich ein bisschen aufgeklärt hat, werden die Guten auf die beiden aufmerksam. Endkampf des Plots mit zusätzlichen sechs Monstern.

(falls etwas nicht bedacht wurde, einfach melden)







_________________




Zuletzt von Usagi Tsukino am Mi Okt 15, 2014 7:02 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://sailormoon.forumsrpg.com

AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Di Okt 14, 2014 6:20 am

Yaten | Seiya

Yaten stand noch immer an der Tür, den schlanken Rücken gegen das Holz gepresst und sah von Seiya einen Moment zu Taiki, als dieser zu stimmte. Das Beste draus machen, ja. Was anderes bleibt ihnen nicht übrig, solange sie keinen Plan haben, wo sie Fetch finden konnten. Als sich Seiya auf dem Sessel niederließ, lehnte er lediglich den Kopf ans Holz der Tür und atmete tief durch. Er brauchte sich nur einreden, das der Tag fast geschafft war. Sollten sich Seiya und Taiki doch einen schönen Abend hier machen.

Dann warf Seiya diese Frage in den Raum und sein Kopf drehte sich zur Seite. Er schlug sich mit dieser Frage jeden Tag rum und hielt sich selbst bei Laune, indem er sagte: 'Ja, schon bald..' Aber so lange wie sie nun schon hier unterwegs waren und nicht mal ein Zeichen bekamen, wurde es zunehmend schwerer. „Müssen wir.“, antwortete er schließlich ein wenig zerknirscht. Aber so war es ja. Sie mussten sie finden. War eigentlich nur ihm bewusst, das sie ohne ihre Prinzessin nichts waren? Sie schützten sie, solange sie denken konnte...das war ihr ganzes Leben gewesen.

Der liebgemeinte Rat von Seiya, bezüglich des Dates jedoch, brachte seinem Bruder nur einen missmutigen, fst bösen Blick ein. Yatens Interesse an einem Date war so ziemlich das, was man nicht verhanden nennen konnte. Zumindest bisher. „Du meinst, damit ich mich so vergnüge wie du und vergesse wozu wir hier sind?“ Kam es ein wenig sarkastisch und angriffslustig rüber aber Taiki ging sofort ein wenig belehrend und mahnend dazwischen um den Frieden zu wahren, indem er die beiden antrieb, sich fertig zu machen. Damit wand sich Yaten um und folgte schweigend um sich fertig zu machen. Er wartete schließlich bis alle 3 fertig waren ehe man sich aus den Kabinen wagte um sich unter das Volk zu mischen. Es ist bald vorbei.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Di Okt 14, 2014 6:35 am

{Mamoru} | Hotaru | Saphir  

„Mein Bruder.“, antwortete er seelenruhig. Etwas das er vielleicht vermieden hätte, wenn er gewusst hätte das Diamond hier noch einen größeren Fitsch geplant hatte, an diesem Abend. Seltsam, der Gedanke, der ihm da kurz aufkeimte missfiel ihm...aber er sah das Mädchen nicht in Gefahr, immerhin sah sie nicht so aus, als hätte sie den mächtigen Silberkristall, den sein Bruder suchte. „Er ist vermutlich irgendwo hier..ich hab ihn noch nicht gefunden bisher.“ Weil du auch noch nicht wirklich gesucht hast, nicht wahr? Somit würde er wohl, ohne es zu ahnen, ihre grundlose Eifersucht wieder zerschlagen bevor sie richtig Zeit hatte sich zu manifestieren.

„Ich glaube, ich kann dir nicht böse sein.“, entgegnete er mit einem leichten Lächeln auf den Lippen und wollte ihr gerade die Hand reichen, als sie weiter sprach. Witzigerweise wurde ihm erst jetzt wirklich bewusst, was er hier eigentlich tat. „Normalerweise nicht. Ich tauchte meistens nur für ein paar Blicke auf solche Veranstaltungen auf und gehe wieder, wenn sie mich langweilen. Bezaubernde Gesellschaft, wie dich, finde ich eher selten.“ Aufgetakelte, dumme Hühner wie Esmeraude hatte er zu hause genug und das war nunmal die Meist-vertretende Gattung Frau, die man finden konnte. „Also, begleitest du mich?“ Er hatte er letzendlich die Hand doch gereicht und sofern sie zustimmte und diese ergriff lächelte er zufrieden und wand sich um. Aber bevor er den ersten Schritt getan hatte, hatte er Mamoru vor sich stehen.

Er sah dem Anderen ruhig und entspannt entgegen und für einen Moment schien es fast wie ein kleiner Blickkontakt-Kontest. »Hotaru?« Mamoru drehte den Kopf und senkte den Blick zu dem Mädchen, das gerade im Begriff war, mit einem Fremden zu gehen. Es klang ein wenig nach einer Frage ob alles okay war, aber auch nach einer Frage was sie vor hatte? Hey, er wollte nur auf sie aufpassen. Sofern Hotaru sich erklärte, öffnete auch Saphir schon den Mund. „Ich bringe sie dir heil zurück, versprochen. Ich lasse sie keinen Augenblick allein.“ Saphir lächelte Mamoru entgegen, der  noch einmal zu Hotaru sah, als wolle er sichergehen, das sie wirklich hoch zum tanzen wollte, dann nickte er stumm und ließ die beiden ziehen. Nicht ohne, mit einem gewissen Abstand, nach oben zu folgen. „Er vertraut mir nicht.“, stellte Saphir, ein wenig unbeeindruckt, fest, als sie die Treppen zum Tanzsaal hochgingen, wo auch Diamond mit seiner Begleitung Yoko inzwischen eingetroffen war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Di Okt 14, 2014 6:47 am

Helios war froh, das Chibiusa tatsächlich so schnell schaltete und mitspielte, auch wenn sie kurz erstarrt war. So sah er schließlich der verdrossenem Hausdame nach, als sie abzog und wand die hellen, bernsteinfarbenen, nahezu goldenen Augen an Chibiusa. Er konnte gar nicht anders, als sie anzulächeln. Vielleicht ist sie es wirklich... Er war nicht sicher, ob er diesem Gefühl vertrauen durfte oder konnte, denn wenn man so lange auf die Erfüllung einer Prophezeiung wartete, wie er, dann war man nicht mehr wirklich gänzlich neutral. Aber es war denoch das erste Mal, das er das Gefühl hatte: Sie war die Eine. Ein paar Momente lang, blickte er das Mädchen einfach nur ein. Er war deutlich älter als sie. Man würde ihn auf gute 17, mit etwas zwinkern vielleicht 16 sehen. Hochgewachsen und schlank, welliges, kurzes und helles Haar, das die Stirn verbarg bis auf einige Stellen.

Nein, du hast mich nicht verwechselt..., antwortete er in seinen Gedanken, aber das durfte er nicht preisgeben. Noch nicht. Wenn er zu vorschnell handelte, dann konnte es gefährlich werden und er durfte nicht nur an sich denken. Das Schicksal der Erde lag in seinen Händen. Der goldene Kristall, das was auf dem Mond der Silberkristall war und hier seine Wurzeln hatte, ruhte in ihm. Wenn er unvorsichtig war, war es mehr als nur ein Spiel mit dem Feuer. „Schon in Ordnung.“, beruhigte er sie dann schließlich und lächelte als sie sich vorstellte. Eine warme Hand streckte sich der von Chibiusa entgegen und umschloß sie für einen Moment sanft. Das kribbeln zog über den ganzen Arm und hinterließ Gänsehaut...was man anhand seiner Kleidung jedoch nicht sah. „Helios.“ Antwortete er leise. Ein Deckname wäre vielleicht klüger gewesen, aber ein wenig Risiko musste doch sein. Er wollte sie nicht mehr anlügen, als er es bereits tat und er wollte sich nicht falsch geben.  „Magst du reingehen?“ Er nickte auf den Eingang des Hauses und sah dann schließlich auf Tailia...fast vergessen. „Also ihr..,.. meine ich...?“ setzte er darum nach und lächelte fast schon schüchtern.
Nach oben Nach unten
Ami Mizuno
Senshi
avatar

Alter : 28
Anmeldedatum : 20.07.13
Anzahl der Beiträge : 171

BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Di Okt 14, 2014 12:38 pm

Während Takahito die Frage beantwortete, wieso er denn hier war, blieb sein Blick bei Ami hängen, was ihr schon etwas merkwürdig vor kam, da sie nicht die jenige war, die ihn auf seine Anwesenheit angesprochen hatte. Doch dann fragte er sie auch gleich ob sie eine der Landesbesten wäre. "Ähm.... ja", nickte sie bestätigend.
Nach Makoto fragte auch Minako ob sie mit kommen wollte etwas zu trinken holen, oder ob sie etwas mitbringen sollten, doch Makoto nahm sie kurzerhand einfach mit zur Bar, ohne eine Antwort abzuwarten. Die Auswahl an Getränken war riesig, besonders, was alkoholische Getränke anging. Doch da Ami sich nicht betrinken wollte, blieb sie bei Cola. Nachdem auch Makoto und Minako ihre Getränke hatten, gingen sie wieder zurück zu den Jungs, wobei sie gerade noch sahen wie Fuji verschwand.
Mako machte sie auch gleich darauf aufmerksam. "Vielleicht ist bei ihm zu Hause etwas geschehen, sonst hätte er sich doch bestimmt wenigtens noch verabschiedet", meinte Ami verwundert und auch besorgt. Es war schon etwas merkwürdig, dass er plötzlich diese Veranstaltung veralssen hatte, doch Ami war sich sicher, dass er nicht ohne einen guten Grund einfach gegangen wäre ohne sich wenigstens zu verabschieden.
Makoto fragte auch gleich Takahito, was denn geschehen sei.

_________________

(c) Usagi Tsukino
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Mi Okt 15, 2014 1:58 am

Sein Bruder also? Neugierig, als hoffte sie ihn durch den bloßen Anblick zu erkennen, schaute sich Hotaru nach Saphirs Bruder um. „Willst du ihn nicht suchen, oder hast du es nicht eilig?“ Langsam glitt ihr Blick wieder zurück in den tiefen, schönen Seelenspiegel des jungen Mannes. Er hatte eine wirklich so atemberaubende Ausstrahlung, dass sie nicht in der Lage war, ihre normale Gesichtsfarbe zurückzugewinnen.

Als sie ihre Hand in Seine legte und ihre kalten Finger die seinen berührten, wäre sie beinahe zurück gezuckt. Die Wärme die von ihm ausging entfachte ein kribbeln in ihrer Bauchgegend, welches so angenehm war, dass sie am liebsten entzückt aufgejauchzt hätte. Seine Anschließenden Worte brachten sie nur noch mehr in Verlegenheit. „Bei so vielen, lieben Worten weiß ich gar nicht mehr, was ich sagen sollte.“ Am liebsten hätte sie ihren Kopf unter kaltes Wasser gehalten, doch dass war in dieser Situation wohl kaum möglich. „Ja, natürlich begleite ich dich ...“

Gerade als sie losgehen wollten, trat Mamoru vor sie und blickte sie mit entschlossener Mine an. Beinahe wäre ihr vor lauter Unsicherheit die Luft weggeblieben, doch sie begriff schnell, was er beabsichtigte. „Keine Sorge Mamoru, dass ist Saphir und er hat mich nur zu einem Tanz eingeladen. Ich passe auf mich auf, du sagtest doch, ich soll Spaß haben, oder?“ Ihr Lächeln schien etwas anzuwachsen und eine gewisse Selbstsicherheit war in ihm zu erkennen. Natürlich machte der Dunkelhaarige sich sorgen, doch was konnte ihr schon unter all diesen Leuten passieren? Auch Saphir bekundete noch einmal, dass er gewiss nicht vorhatte ihr etwas anzutun und weiter auf sie acht gab.

So ließ Mamoru die Beiden vorbei und in Richtung der großen Treppe marschieren. „Er macht sich nur sorgen um mich, er ist quasi für mich verantwortlich musst du wissen.“ Vielleicht bin ich auch nur geblendet und erkenne die offensichtliche Gefahr nicht? Nein, an so etwas mochte sie gar nicht erst denken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Mi Okt 15, 2014 6:20 pm

Kaum berührte die Hand des jungen Mannes die Ihrige, spürte die Prinzessin, wie jenes angenehme Kribbeln in der Bauchgegend zurückkehrte. Diese Wärme … das ist … Ein sanftes Lächeln ergriff ihr Gesicht. „Freut mich dich kennen zu lernen, Helios“; Kleckerte es leise und von Verlegenheit getragen über die Zunge des Mädchens. Tatsächlich wurde es außerhalb des Hauses allmählich kühler. Was wohl auch Chibiusas leichte Gänsehaut erklärte. „Ja, lass uns rein gehen.“ Erwiderte sie freundlich. Während sich die kleine Gruppe auf den Weg machte, sah die junge Thronerbin ihren liebenswerten Retter  wortlos von der Seite an. Sie genoss sein hübsches Antlitz. Seine zarten Züge. Doch vor allem seine Gegenwart. Unglaublich, so geborgen habe ich mich schon lange nicht mehr gefühlt. Es ist fast so, als würden wir uns kennen. Als die drei das Haus betraten, weiteten sich Chibiusas Augen. „Wow, das ist ja wirklich fast wie zuhause.“ Murmelte das Mädchen kaum hörbar vor sich hin. Die Begeisterung, welche es empfand schwang in diesen Worten mit. Vorsichtig setzte die junge Prinzessin einen Fuß vor den Anderen.

Ihr von Faszination durchdrungener Blick schweifte derweil, gleich einer tänzelnden Feder im Wind, umher. Ebenso sanft und ebenso schwunghaft. „Seht euch das an.“ Rief die Kleine hin und weg. Genau in jenem Augenblick erklang eine etwas ruhigere Musik. Das Licht im Raum wurde gedämpft so, dass nur noch der Kronleuchter über den Köpfen der Gäste, den Saal erhellte. An den Seiten wurden Kerzen entzündet. Alles ertrank binnen weniger Sekunden in einer sehr romantischen Stimmung, während Chibiusa noch immer von Faszination gepackt, in mitten des Raumes stand. Sie wirkte dort fast, wie eine kleine Prinzessin, in ihrem roten Kleidchen. Ihre Augen funkelten geradezu, als sich ihr Blick wieder behutsam auf Helios legte. „Das ist einfach unglaublich, fast…. fast wie in einem Traum.“ Als wäre dieser Augenblick für uns geschaffen worden.

Vorsichtig streckte die Kleine ihre Hand aus. „Ich weiß normalerweise ziemt es sich nicht seinen Partner nach einem Tanz zu fragen. Doch..“ Das Mädchen hielt kurz inne, als sich seine Wangen leicht röteten. „Möchtest du Tanzen, Helios?“ Sein hübscher Kopf neigte sich etwas nach unten. Man sah ihm deutlich an, wie sehr sein Herzchen vor Aufregung flatterte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Mi Okt 15, 2014 6:36 pm

Tailia lächelte dem Fremden wortlos zu. Sie wollte sich den Beiden nicht aufdrängen, also lief sie ganz still neben ihnen her. Ihre Aufmerksamkeit lag auf dem niedlichen Pärchen. Fast wirkten die Zwei, als wären sie irgendeinem Märchen entsprungen. Ebenso zauberhaft und anmutig, trotz des Altersunterschiedes. Ein freundliches mitfühlendes Lächeln erstrahlte auf ihrem hübschen Gesicht, als die Drei den Raum betraten. Obwohl das außerirdische Wesen kein Wort der Rosahaarigen verstand, so verspürte es doch deren Freude. Dieses Gefühl tat gut und es füllte ihre Energiereserven wieder auf. Dieses kleine Mädchen schien etwas Besonderes zu sein. Schweigend beobachtete sie die Kleine. „P…p…prin…zessin..“ Kleckerte es leise und von einer sehr sanften, freundlichen Stimme getragen kaum hörbar aus ihrem Mund. Die Kleine verstand genau was ihre neue Freundin wollte, als diese die Hand nach dem jungen Mann ausstreckte. Ohne, dass dieser etwas beitragen konnte, schupste ihn Tailia in die Richtung des sichtlich betretenen Mädchens.

Noch immer hielt sich das sanfte Lächeln auf ihrem Gesicht. Dieser Moment gefiel ihr.
Nach oben Nach unten
Cyprine
Hexe
avatar

Alter : 27
Anmeldedatum : 27.04.14
Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   So Okt 19, 2014 8:55 pm

ALLE

Nach dem der Großteil der Gäste eingetroffen war, begab auch Kazumi sich in den Ballsaal. Es hatte sie riesig gefreut, dass Ami so aufmunternd zu ihr gewesen war. Sie fand es wirklich angenehm, dass sie auf ihrer Seite stand. Oben im Saal angekommen unterhielt sie sich mit so einigen angesehenen Gästen. Leider musste sie ihre Tarnung aufrecht erhalten und das bedeutete langweilige Gespräche mit langweiligen Leuten. Allerdings spürte sie schon jetzt, dass ihr Plan Früchte trug. In dem großen Raum staute sich gerade zu positive und negative Energie. Heute befanden sich dort sowohl potentielle Verbündete, als auch ihre Feinde. Das war auch gut so. Sie wusste gern mit wem sie es zu tun hatte und sie war sich sicher, dass sie heute einige mächtige Gestalten angelockt hatte. Nur zu Schade, dass sich die Auren nicht wirklich zuordnen ließen, aber an ihren menschlichen Tarnungen war sie auch nicht sonderlich interessiert. Dafür wusste sie, um wie vieles wichtiger es war ihre eigene Aura zu verbergen. Niemand sollte ahnen auf welcher Seite sie stand, damit ihr Plan aufging.

Nach dem sie eine Weile am Treiben teil genommen hatte, trat sie auf die Bühne. Es dauerte kurz bis die Anwesenden sie wahrgenommen hatte, aber nach und nach verstummten die Gäste und blickten zu ihr auf. Es war seltsam zu wissen, das die meisten nur hier waren, weil sie den Silberkristall oder einen anderen ähnlich mächtigen Kristall hier vermuteten und ganz unrecht hatten sie ja nicht. „Guten Abend liebe Gäste. Ich möchte sie alle herzlich willkommen heißen und hoffe sie haben einen angenehmen Aufenthalt. Heute habe ich ein ganz besonderes Programm für sie vorbereitet. Ich weis viele von ihnen sind hier um unseren Familienschatz zu sehen, aber ich bitte sie noch etwas Geduld zu haben. Um ihnen das warten etwas angenehmer zu gestalten, gibt es ein kleines Unterhaltungsprogramm für sie. Als erstes werden ihnen die Artistinnen des neuen Amazonas Zirkus eine kleine Aufführung für sie darbieten, ehe die Stars der Gruppe Three Lights für sie singen. Und nun wünsche ich ihnen allen viel Vergnügen.“, beendete sie ihre kleine rede und räumte die Bühne für die Mädchen des Zirkus.

OOC: Die Three Lights dürfen dann gerne direkt nach Cere Cere und Jun Jun auf die Bühne. Denkt ihr bitte wieder daran in euren Beiträgen zu erwähnen mit wem ihr postet.
Nach oben Nach unten
Seiya Kou
Senshi
avatar

Alter : 30
Anmeldedatum : 29.06.14
Anzahl der Beiträge : 166

BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   So Okt 19, 2014 9:54 pm

Na super, wollte Yaten etwa streit? Er machte Seiya Vorwürf,dass er wohl vergaß was sie hier wollten.
Gerade als Seiya ansetzen wollte um sich mit Yaten zu streiten schlichtete Taiki sofort.
"Wenn du meinst" zichte er nur und stand auf um sich auch noch ein wenig das GEsicht zu pudern, so wie die anderen Beiden.
Er öffnete sein Langes schwarzes Haar und kämmte es durch um es Knotenfrei wieder zusammen zu binden. Kurz überlegte er, wie er wohl mit kurzen Haaren aussehen würde und ob er sich nicht einfach die Schere nehmen sollte und ein für alle mal damit schluss machte. Seine Haare waren ein Zeichen für das, was Seiya eigentlich war.....eine Sailor Kriegerin! Eine Wächterin von Kinmoku, Leibwache der Prinzessin.....die sie einfach zurück gelassen hatte, weil sie dachte,dass es wohl das BEste war, doch dem war nicht so. Es machte nur das Leben noch komplizierter für die drei Kriegerinnen.
Seiya blickte sich im Spiegel an udn alles was er sah war ein junger attraktiver Mann...er sah einen MANN! Und es gefiehl Seiya mehr als alles andere. Er fühlte sich super in dieser Haut! Warum sollte er sich also über Yatens Kommentar ärgern,dass er seine Aufgabe vergessen hatte. War ein gewisses Maß an Egoismus nicht elementar um gute ARbeit zu leisten? Nur wenn er mit sich selbst im Reihnen war konnte er auch daran arbeiten Kakyuu zu finden....
Noch einmal Puderte er sich das Näschen und stand dann auf.
"Okay, ich bin fertig..."

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   So Okt 19, 2014 11:43 pm

Cere & Jun

cf: Dead Moon Circus

"AAAARRRGG... dieser blöde Verkehr!", motzte Jun Jun, als sie sich an all den vielen Autos und Gästen vorbei drängte.
Das Viertel war extrem voll von abgestellten Autos und überall liefen Gäste, Schaulustige und Journalisten umher. Jun Jun wollte nicht gerade auffallen, umso schwieriger war es nicht einfach schnurzstraks hindurch zu laufen. So sauer war Jun Jun schon.
Da hatte sie sich so pünktlich auf die Schlappen gemacht und nun kam sie nicht voran.
Letztendlich erreichte sie doch den Backstage-Bereich, oder wie man das hier nennen wollte.
"HEEEYYY!!", rief Jun Jun durch den Lärm von vielen Stimmen und Musik dem Türsteher entgegen.
Jun Jun quetschte sich an drei Pärchen vorbei, die einfach stur stehen blieben, obwohl sie so nahe vor dem Eingang standen.
"EYYY DUU!!", rief Jun Jun wieder und jetzt endlich bemerkte man sie, "Wo geht's hier zur Umkleide???"
"Ach, Sie sind das! Ihre Kollegin ist schon drin!", sagte der Türsteher und zeigte ihr den Weg.
"Super!", erwiderte Jun Jun nur knapp und war mit einem Luftrad über die Absperrung gesprungen.
Sie zwinkerte dem Türsteher schelmisch zu und verschwand dann in der Umkleide.
Erleichtert atmete Jun Jun aus, als sie endlich ein klein wenig Ruhe hatte.
"Cere Cere? Ach da bist du ja! Gut, dass du es hierher geschafft hast. Hey, wo warst du eigentlich? Den ganzen Tag nur Energie sammeln oder wie?", fragte sie ihre Schwester, während sie aus ihrer Tasche ihr Kostüm, ihr Make-up und allerhand Zeug holte, was eigentlich nicht hineinpassen konnte.
Doch nach drei Medizinbällen, zwei Rollen Matte, einem Dutzend anderer Bälle, Fackeln und Dolche für die Jonglage und zum Werfen war auch ihre Tasche leer.
Jun Jun zog ihr Zirkusoutfit an und setzte sich an einen der Spiegel, um sich zu schminken.
Während sie noch auf Cere Ceres Antwort wartete, wurde an ihre Tür geklopft und jemand rief von draußen, dass man sie nun auf den Plan rief.
"WAAAASSS? Jetzt schon? Aber aber... verdammt nochmal!!! Ich hasse diese Hektik!", maulte Jun Jun und machte sich schnell fertig.
Dann packte sie ihr Zirkusmaterial zusammen und öffnete die Tür.
"Das ganze Geraffel können Sie ja schonmal auf die Bühne schaffen, Madam!", sprach sie in einem fast schon befehligenden Ton zu der Backstagetante.
Sie selbst schulterte nur die Hand voll Bälle, die sie zuerst benutzen wollte.
"Kooooohom, Cere Cere!", lockte sie ihre Schwester, während Jun Jun schon einmal dem Zirkusmaterial hinaus auf die Bühne folgte.
Dort wartete sie hinter dem Vorhang auf ihre Schwester, während zwei Backstageleute das Material auf der Bühne auszubreiten begannen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Mo Okt 20, 2014 5:54 pm

Helios | Chibiusa | {Tailia}

Auch seine Augen galten dem sichtlichen Überfuß von Eleganz und Romantik und auf seinen Lippen lag ein zartes Lächeln, als die Situation sich, passend zu ihrem auftreten, noch etwas sinnlicher gestaltete. Er vergaß für einen Augenblick wo er war und fühlte sich selbst fast wieder wie zu Hause. Nach tausend Jahren ein sehr intensives und verloren geglaubtes Gefühl. Die Zwischendimension war ein sehr kalter Ort. In ihr fehlte die menschliche Wärme, die die Bewohner des Planeten an jedem Ort hinterließen, den sie für sich eroberten.  Wie ein farbloses,gefühllos gezeichnetes Bild, das sich ständig seinem warmen, von Gefühlen überfüllten Gegenstück anpasste.   Im Gegensatz zu der Zwischendimension war ein Ort wie dieser zum Platzen gefühlt mit Gefühlen. An einigen Ecken herrschte Neid und Eifersucht Wut und Angst aber am meisten war der Raum gefühlt mit Fröhlichkeit, Liebe und Spannung.

Er sah zu Chibiusa, als sie wieder begann zu sprechen und ohne ihr zu tun, sah er sie in ihrem hübschen, weißen Prinzessinenkleid. Vielleicht hätte er gezögert oder gar vergessen zu reagieren, so wie er in Gedanken war, doch ein kleiner Schubs von Tailia und schon hatte er ihre Hand gegriffen und hatte die andere auf ihrer Schulter. Wäre sie größer und Älter, vermutlich hätte er die andere Hand an ihre Hüfte gelegt aber je nachdem wie man es sah war er zu groß oder sie zu klein.  Aber das war in Ordnung. „Das Gleiche wollte ich dich auch fragen.“  antwortete er dann leise, während die goldenen Seelenspiegel in dem Blick der Prinzessin lagen. „Bereit?“ Eins, zwei drei. Leicht fand er in den Takt rein und führte Chibiusa durch die Musik. Ja, er konnte tanzen. Wenn man bei Hofe gelebt hatte, wie sie beide, dann war das wohl eine Selbstverständlichkeit. Selbst als er noch oberster Priester des goldenen Königreiches war, gab es hin und wider Festlichkeiten, an denen er teilgenommen hatte.

Sein Blick wich keinen Moment aus ihrem und das drumherum verlor sich in einem Schleier aus Licht und Musik. Er war sich sicherer denn je, dass er sie endlich gefunden hatte. Seine Bestimmung. Eine Prophezeiung, tausend Jahre alt, ein verloren geglaubter Pfad nach Hause in einem Gewirr von Straßen und Wegweisern. Während er sich mit ihr drehte und der Musik folgend wog und schwebte rückte er ein wenig näher an sie heran, nicht wirklich bewusst sondern dem Gefühl folgend, so das sie, als das Lied langsam endete, so dicht aneinander tanzten, wie es beinahe nur Pärchen dieser Ort taten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Mo Okt 20, 2014 6:43 pm

Saphir | Hotaru

„Ich sehe meinen Bruder jeden Tag. Ich werde doch keine so liebreizende Gesellschaft verschmähen um bei meinem Bruder zu stehen.“ Er schmunzelte und zwinkerte ihr wieder keck entgegen. War verständlich. Warum sollte er auch hier bei seinem Bruder rumstehen, der vermutlich ohnehin irgendwo unter den Leuten war und sich selbst beschäftigte.  Da sie ihn nun begleitete, ständig diesen niedlichen Rotton auf den hübschen, hellen Wangen und auch Mamoru schließlich sein okay gab, gingen die beiden nach oben. Auf Hotaru's erklärung nickte er leicht und sah noch einmal über den verziertem Handlauf hinunter  während sie die Stufen erklommen.

Schließlich waren sie oben angekommen und die Stimmung des Saales war sehr romantisch und warm angehaucht, die Paare tanzten, wogen sich fast gleichmässig im Takt der Musik und schwebten aneinander vorüber. Für ein paar Momente sah er zu und blickte dann langsam zu Hotaru. „Sollen wir?“ Er führte sie an den Rand der Tanzenden, vorerst bewusst etwas außerhalb, damit Hotaru erst einmal entspannen konnte. Wenn man Autofahren lernte, dann fuhr man ja auch nicht direkt auf den Highway. Er ergriff eine ihrer Hände und führte diese an seine Schulter, legte die seine dafür an ihre Seite und ergriff mit der freien Hand ihre. „Entspann dich einfach und vertraue mir. Du wirst sehen, es ist ganz einfach.“

Und damit zog er sie langsam etwas näher und führte sie. Er hoffte, das sie es nicht bemerkte, das sie zu aufgeregt war um auf eine sachte Kälte auf ihrer Haut zu fühlen, sowohl an den Beinen als auch an ihren Seiten. Wenn sie auf seine Worte hörte, wenn sie einfach zuließ, geführt zu werden, dann sollten ihre Muskeln sich nicht sperren, als sich ihre Füße ohne große Anstrengung wie von selbst bewegten. Es mochte den Anschein machen, das sie instinktiv die richtigen Schritte machte, ohne das sie sich sonderlich anstrengen musste...fast ein wenig als würden ihre Füße über dem Parkett fliegen. Natürlich war es riskant. Er musste aufpassen das sie es nicht merkte und darauf achten das sein Charme und ihr flatterndes Herz das sich in rötlicher Färbung auf ihrem Gesicht verriet, die Tatsache ignorierte, das weitere Hände ihren Körper umschlangen und die Bewegungen etwas lenkten. "Geht es?"


Zuletzt von Saphir am Mo Okt 20, 2014 6:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Mo Okt 20, 2014 6:51 pm

Seiya | Yaten | (Cere Cere oder Jun Jun?)

Seiya würde vielleicht darüber hinweg sehen, das er gerade so provokativ war. Er hatte ein Tief, es war ein kack-Tag, hatte heimweh und überhaupt. Er war auch der von den dreien, der sich in der Rolle als Kerl am wenigsten wohl fühlte. Er war in dem Punkt absolut nicht im Reinen mit sich selbst. Seiya hatte noch nicht einmal das »Ich bin fertig...« Zuende gesprochen, da zog Yaten hinter sich schon die Tür zu und hatte den kleinen Raum verlassen. Taiki seufzte leise. »Nimm es ihm nicht übel...«, meinte er zu Seiya. Diese Phase hatte jeder Mal. Das verging auch wieder. Sie waren Geschwister. Egal ob man oder Frau, sie gehörten zusammen. Das würden sie auch bleiben und es war gewiss nicht das erste Mal, das sie unterschiedlicher Meinung waren.

Yaten hatte sich also schon vor Seiya und Taiki nach oben gewagt, wo gerade die Bühne für die Zirkusartisten aufgebaut wurde. Er verzog sich so schnell es ging hinter die Bühne, auch wenn sie noch nicht dran waren. So sah er Backstage zu was Cere Cere, Jun Jun und Co und das Team, das alles aufbaute, so veranstaltete während er wartete. Kein Interesse am Kontakt mit dem Publikum. Nicht heute.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Mo Okt 20, 2014 9:19 pm

Mamoru | Hotaru | Saphir

Saphir konnte es einfach nicht lassen! Jeder Satz, der über seine Lippen trat, war süßer als der vorangegangene und ließ das hübsche Mädchen nicht nur erröten, sondern brauchte auch ihr Herz zum schneller schlagen – Bitte sprich die Wahrheit. Auch wenn Hotaru ein bisschen Weltfremd war, nie großartig Freunde oder gar einen Geliebten besaß, so wusste sie doch, dass Männer oftmals nur Komplimente sprachen, um das Herz einer Frau zu erobern. Nervös biss sie sich auf die Unterlippe, schaute ihn aus ihren großen, violetten Augen heraus an, ehe sie leise, fast schon flüsternd meinte: „I-ich finde deine Gesellschaft auch ganz t-toll.“ Ein plumper, dennoch irgendwie sehr niedlicher Satz.

So stiegen die Beiden die Treppe hinauf, wobei Hotaru das Gefühl hatte, sich am Geländer festhalten zu müssen, um nicht den Halt unter den Füßen zu verlieren. Dieses Mal war es ein neues Gefühl. Nicht gar ein Schwächeanfall, sondern etwas gänzlich anderes wollte ihren Körper zu Boden ziehen – Wegen ihm kribbelt mein Bauch, es geht bis ganz nach unten. Ob es daran lag, dass Saphir der erste Mann war, der sich für sie zu interessieren schien? Ihre Finger schlossen sich locker in seiner Hand, als er sie in den äußeren Ring der tanzenden zog. Am liebsten wäre sie weggelaufen, hätte nach frischer Luft geschnappt, um dieses kitzelnde Gefühl in Kopf und Unterleib zu vertreiben, doch das kam gerade einfach nicht in Frage. „I-in Ordnun-nung aber sei vorsichtig, bitte.“ Als sie fühlte, wie sich seine andere Hand auf ihre Seite legte, sich beinahe zärtlich an ihre Hüfte schmiegte, blieb ihr der Atem im Halse stecken. Instinktiv spannte sie ihre Muskeln an und öffnete den Mund etwas. Wieso fühlt es sich so gut und vertraut an?

Seine Worte hatte sie jedoch nicht vergessen, so dass sie sich ganz langsam wieder begann zu entspannen. Vorsichtig taten sie ihre ersten Schritte. Auch wenn es sehr dezent war, so tanzten die Beiden eine kleine Weile. Wie auch immer Saphir das machte, seine Zuversicht ging sehr schnell auf sie über und irgendwie hatte sie das Gefühl, selbst und aus eigener Kraft zu tanzen. „J-ja, es geht ...“ Sie wusste nicht was sie sagen sollte, stattdessen schaute sie ihn einfach nur an. Mamoru, der so wachend unten wartete, war für den Augenblick vergessen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Di Okt 21, 2014 12:04 pm

Saphir | Hotaru

Und dann verloren sie sich in ihrem kleinen Tanz. Die Musik umwob sie wie ein Kokon und nur langsam wagte er sich mit langsamen, sanften Drehungen in das innere der Tanzenden um mit den Bewegungen der anderen in einem Meer aus Licht und Bewegung zu versinken. Die blauen Augen lagen ganz alleine bei ihr. Keine Sekunde löste er die Seelenspiegel von den schönen Iriden der jungen Dame, die er gerade seine Tanzpartnerin nannte und durch den Tanz führte. Ihre kühlen Hände nährten sich von seiner Wärme während er mit Obacht und einer gewissen Zärtlichkeit, Hotaru in die Drehungen führte, ihre Schritte im Geheimen leitete und die wenigen Minuten der Nähe in diesem Tanz voll auskostete. Ein faszinierendes Mädchen. Und um zu diesen Entschluss zu kommen, musste sie nicht einmal viel tun. Es war eher, als wären sie von der ersten Sekunden auf der gleichen Wellenlänge.

Als die Musik verklang und die Gastgeberin nahm das Wort auf unm das Event des Abends anzukündigen, kam er langsam zum stehen und lächelte er jungen Dame zärtlich entgegen. „Siehst du.“, begann er leise und war nicht sehr weit von ihrem Gesicht entfernt. Nahe genug das sie seinen Atem auf der hellen Haut fühlen konnte. Es hätte nicht mehr viel gefehlt um ihre Lippen zu erreichen, doch er machte nicht einmal den Versuch. Ebenso wenig wie seine Hände sich nirgendwohinbewegt hatten, wo sie nichts zu suchen hätten. Doch das änderte nichts an der vorhandenen, spürbaren Spannung. „Ich sagte doch, du kannst Tanzen“, endete er und lächelte etwas heller, ehe in seinen Augenwinkeln eine hellhaariger Schopf seine Aufmerksamkeit erregte und er für einen Moment aufblickte. Es war allerdings nicht, wie er für den Bruchteil einer Sekunde geglaubt hatte, sein Bruder und damit blickte er wieder zu Hotaru. „Und nun? Eine kleine Stärkung vielleicht? Soll ich dir etwas zu trinken holen, Hotaru?“ Ein Gentlemen sorgte eben für seine Tanzpartnerin!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Di Okt 21, 2014 3:51 pm

Hotaru | Saphir

Trunken von Erregung und leicht wie eine Feder schwebte sie förmlich über die Tanzfläche. Es war wie ein Märchen, ein Traum den sie nicht wirklich zu fassen wusste. Woher auch immer ihre Begabung für das Tanzen kam, sie wusste es nicht. Unvorhergesehene Energiereserven halfen ihr dabei das Gleichgewicht zu halten, so das jeder Schritt bewusst und ohne einen Anfall von Erschöpfung gesetzt wurde. Ihre violetten Seelenspiegel, die in den tiefen des Todes zu enden schienen, ließen die ganze Zeit nicht von den seinen ab, welche so gegensätzlich und stark wirkten, dass sie sich am liebsten für immer in ihnen verlieren wollten. Ich ... Sie hatte solche Gefühle noch nie zuvor gespürt, weshalb sie das Prickeln so sehr genoss, als wäre es nur ein flüchtiger Gedanke der schon im nächsten Augenblick wie eine Seifenblase zerplatzte. Ihre kalte Hände nahmen seine Wärme auf und auch wenn ihr zierlicher Leib deutlich kälter war, als der anderer Mädchen, schien er sich doch durch seine Hitze zu verändern. Ganz unbewusst schmiegte sie sich beim tanzen Näher an ihn, berührte ihn dabei auf solche Weise, wie sie es nicht für möglich gehalten hatte. Obwohl die Röte nicht weichen wollte, fühlte sie sich längst nicht mehr so unsicher wie noch zu beginn des Treffens.

Ein leichter Schweißfilm bildete sich auf Stirn, der von der Anstrengung berichtete, die dieser Akt ihr bereitet. Der süßliche Sanddorn auf ihrer Haut war durch ihre Verbundenheit deutlich wahrzunehmen – ob er dem gutaussehenden Jüngling gefiel? Als sie schließlich wieder zum stehen kamen und der Atem des Mädchens flacher wurde, kehrte das verlegene Lächeln auf ihre Lippen zurück. „Ich habe mich nur von dir leiten lassen, die eigentlich Arbeit hast du gemacht.“ Und ich würde mich immer wieder von dir führen lassen. In jenem Moment, wo er ihr näher schien als je zuvor, schlug ihr Herz schneller. Eine Sekunde lang dachte sie, er wollte sie küssen und tatsächlich hätte sie nicht gewusst, wie sie darauf reagiert hätte. Die Frage nach ihrem Befinden und ob er ihr etwas zu dringen holen sollte, ließ ein klein wenig Panik in ihr aufsteigen Nicht gehen. „... kommst du denn wieder?“ Sie kam sie keine Sekunde albern vor, selbst wenn sie gerade ein wenig abhängig wirkte. „Wenn ja, dann würde ich gern was haben. Wenn nicht, dann bleib lieber bei mir...“ Die Worte schwebten über ihre Lippen, ihr Gesicht wurde wieder rot.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Mi Okt 22, 2014 8:35 pm

Chibiusa/ Tailia / Helios

Chibiusas Herz bebte geradezu während sie ihre Füße so sanft, wie eine Feder übers Parkett trugen. Fast fühlte es sich so an, als würden die Zwei schweben. Gelassen und mit sicherem Herzen ließ sich die junge Prinzessin von ihrem Begleiter führen. Er tanzt wirklich super. Wo er das wohl gelernt hat? Dachte sich das Mädchen insgeheim, als sich sein Blick plötzlich in den wunderschönen Augen des verwunschenen jungen Mannes verlor. Diese waren so tiefgründig, dass die Kleine glaubte in ihnen ertrinken zu können. Ich spüre es, diese Augen, sein ganzes Wesen…. Für den winzigen Moment eines Augenblicks, legte sich das Antlitz des weißen Tieres auf das ihres Partners. Und da war es wieder jenes zauberhafte geflügelte Pferd aus ihren Träumen. Pegasus… Chibiusa bemerkte gar nicht, wie sich ihre Wangen immer mehr röteten, während sie noch tiefer in das Herz ihres Gegenübers eintauchte. In jenem Moment sprach das Herz der jungen Prinzessin mehr tonlose Worte, der Liebe, als je zuvor. Sie spürte wie jene zauberhaften Schmetterlinge in ihrem Magen, geweckt von diesem zarten Gefühl erwachten.
Was ist das nur für ein Gefühl? Warum, warum fühle ich mich in seiner Gegenwart nur so unglaublich wohl und das obwohl ich ihn doch noch nicht mal so gut kenne? So etwas habe ich zuvor noch nie verspürt. „P…“, begann die Kleine verlegen stammelnd. „Helios, ich … ich bin so froh, dich hier getroffen zu haben. Du…tanzt wirklich wundervoll.“

Bei diesen Worten legte sich ihre Hand behutsam auf die Wange des jungen Mannes. Trotz des enormen Größenunterschieds fand sie sicher ihren Platz. Ein sanftes, weiches Lächeln legte sich auf das hübsche Gesicht der Thronerbin. Ihr Herz schwebte bereits auf Wolke sieben, als sie sich erneut in seinen atemberaubenden Augen verlor. „Wo kommst du eigentlich her? Jemand der so ausgezeichnet tanzt, muss ja irgendwo seine Wurzeln haben.“ Kurz hielt die Kleine inne. Sie nahm ihre Hand von seiner Wange und drehte sich verlegen zu Boden schauend von ihm weg. „Oh, tut mir leid, ich wollte dich nicht einfach so berühren.“ Der Tanz war längst vorbei und nun standen sich die Beiden einfach gegenüber. Ihre Augen formten sich zu kleinen schwarzen Punkten. Wie peinlich….sowas macht man doch nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Mi Okt 22, 2014 8:53 pm

Tailia / Helios / Chibiusa

Tailia nahm zufrieden dreinblickend auf einem Stuhl in der Nähe der Beiden platz. Ihre Anstecknadel hatte schon seit einer ganzen Weile nicht mehr geblinkt. Ein gutes Zeichen, ein Zeichen, dass sie sich sichtlich wohl fühlte. In mitten solch glücklicher, ausgelassener Menschen war das ja auch kein Problem. Oder lag es vielleicht an dem niedlichen Pärchen, welches direkt vor ihren Füßen schwungvoll tanzte?  Sowas nennt man Liebe und diese gilt es zu beschützen, meine Kleine. Merke dir diese Worte gut, denn es gibt nichts Wertvolleres auf dieser Welt. Liebe lässt sich nämlich nicht kaufen, weist du. Eine gutmütig sehr freundlich wirkende Frau erschien plötzlich vor Tailias geistigem Auge. Sie neigte sich hinab zu schneeweißen Blumen, deren Blüten denen einer Pusteblume glichen. Mit großen Augen lauschte das Mädchen ihren Worten, so, wie es das schon damals getan hatte. Dieses Gefühl ist so fragil wie diese Blumen hier. Eine falsche Bewegung und... Behutsam nahm die Unbekannte eine der seltenen Pflanzen in ihre Hand. Sie holte kurz Luft und blies die federleichten Blütenblätter davon. Tailias verträumter Blick folgte ihnen gen Himmel.

Wenn man sie jedoch hegt und pflegt, wird sie groß und stark. Ihre Hand deutete auf eine kräftige Blume mit vielen Blüten. Um Mitgefühl gedeihen zu sehen, muss man außer der Liebe jedoch noch ein anderes Gefühl kennen. Eines, was du niemals fühlen wirst. Die Mine der Fremden wurde etwas ernster. Um verstehen zu können, wie sich eine andere Person fühlt, muss man selbst wissen, wie sich diese Gefühle anfühlen. Mitgefühl ist jene Seite der Liebe und Güte, die uns davon abhält einander zu Schaden. Du meine Kleine bist nur ein Teil der Medaille. Vielleicht wirst du irgendwann die andere Hälfte finden. Ich würde es dir wünschen. Anders als bei jenen Lebewesen auf diesem Planteten klangen diese Laute klar und deutlich. So, dass die Kleine deren Bedeutung verstand. Nur ein Herz, dass beide Seiten kennt, ist ein reines Herz.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Mi Okt 22, 2014 9:28 pm

cf. Anwesen der Tamashis

Getrieben von endloser Langeweile, betrat Jaakuna das Anwesen. Es glich in etwa ihrem eigenen Heim, von dem her war sie nicht sonderlich beeindruckt von dem Anblick der sich ihr bot. Das Mädchen hatte sich für diese Veranstaltung etwas herausgeputzt, obgleich dies für gewöhnlich nicht seiner Art und Weise entsprach. Doch nun zierte ein elegantes weißes Kleidchen seinen Leib. Seine Haare trug es zu einem Pferdeschwanz gebunden. An seinem Handgelenk baumelte ein recht teures Armband. Sein Hals zierte eine mit Diamanten bestückte Kette. Selbst ihr kleiner treuer Begleiter trug eines dieser unbezahlbaren Schmuckstücke. Seufzend sah sich die Kleine um. Vielleicht würde sie ja hier ihre neue Freundin wieder finden. Nun gut, dies würde einem enormen Glücksfall entsprechen, doch da ihr daheim eh die Decke auf den Kopf fiel, konnte sie sich auch ebenso gut hier langweilen. Mit einem Seufzen setzte sich das Mädchen wieder in Bewegung. In seinen  stechend grünen Augen spiegelte sich keinerlei Gefühl. Die Kleine wirkte, als sei sie einem Horrorfilm entsprungen. Jeder Mensch der ihren Weg kreuzte, wich vor ihr  zurück.  Nicht gerade angetan von diesem abstoßenden Verhalten rollte das Mädchen mit den Augen. Stümper! Reich und nichts als Schubladen in ihren Köpfen, armselig. Und sowas nennt sich die obere Schicht, pah. Noch einmal entstieg Jaakunas Kehle ein leises Seufzen.

Bis sich ihr Blick an etwas sehr interessantes haftete. Durch eines der vielen Fenster, war Tailia zu sehen. Sie saß auf einem Stuhl und schien recht zufrieden zu sein. Ob ich zu ihr gehen sollte? Nach kurzem Grübeln machte sich die Kleine auf den Weg. Doch kaum trat sie zur Tür herein, hielt sie plötzlich ein weiteres Mal inne. Ihr fassungsloser Blick wanderte schwebend umher. Man, die sehen hier alle so glücklich aus. Da passe ich doch gar nicht rein. Ich bin nicht im Stande so etwas zu fühlen. Gerade als sich das Kind vom Geschehen abwenden wollte, versperrten plötzlich einige wiederkehrende Erinnerungen den Weg. Cere Cere erschien vor ihrem geistigen Auge und da war es wieder jenes Gefühl der Sympathie. "Dann zeig mir mal dein Haus liebes. Mr.Teddels..du bleibst schoen hier sitzen und padt auf das Hundemaedchen auf,verstanden?!" Die Kleine konnte die Rosahaarige deutlich vor sich sehen. Wie diese sie freundlich anlächelte, fast so als wäre sie in jenem Augenblick wirklich vor Ort gewesen. Sie erinnerte sich auch daran, wie ihr, ihre neue Freundin von ihrer Vergangenheit berichtete. "Weißt du,ich frage nur,weil meine Schwestern und ich,wir wissen nicht wo wir her kommen. Wir waren.halt auf einmal hier und immer zu sammen,deshalb wissen wir,dass wir Schwestern sind.Aber eine Mutter und eine Vater hatten wir nie. Deshalb stell ich mir vor,dass es schlimm gewesen sein muss deine Eltern zu verliehren,weil du ja weißt wie es ist Eltern zu haben....verstegst du?" Jaakunas Augen weiteten sich viel zu sehr überrumpelte sie jenes noch fremde Gefühl. Was ist das nur? Warum fühle ich mich so eigenartig wohl, wenn ich sie sehe? Warum ist sie mir nicht egal? Plötzlich schien es, als wären ihre Füße aus Blei. Als würde sie Jemand zwingen zu bleiben. Immer mehr Erinnerungen blitzten plötzlich auf. "Denkst du nicht Mr Teddels freut sich ueber etwas weibliche Gesellschaft?" Obwohl sich die Kleine gegen diese Erinnerungen wehrte, erklang das herzensgute Kichern, der Rosahaarigen. „Cere“, murmelte das Mädchen leise und warf sogleich einen vorsichtigen Blick über ihre Schulter. Ich wünschte ich hätte dich nicht einfach so verjagt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Sa Okt 25, 2014 3:36 pm

Saphir | Hotaru

Er hörte der Gastgeberin nicht wirklich zu. Es interessierte ihn gerade herzlich wenig ob irgendein Event stattfinden würde. Er hatte sein persönliches Event genau hier. Nur langsam löste er seine Finger von ihrer Seite und brach die Nähe damit langsam auf. Auf ihre Worte hingegen konnte er nur etwas sanfter wenn auch etwas amüsierter Lächeln. „Natürlich komm ich zurück. Ich habe nicht vor dich einfach stehen zu lassen.“ Und das war absolut ehrlich. „Einen Besonderen Wunsch?“ fragte er nach und würde sie dann für ein paar Momente zurück lassen um zu holen, wonach Hotaru der Sinn stand.

Auch Mamoru hatte inzwischen den Saal betreten und warf hin und wieder einen Blick zu den beiden und den anderen. Seine Motivation,hier her zu kommen war aus unverständlichen Gründen entstanden und mittlerweile auch irgendwie wieder verschwunden. Er konnte es nicht richtig sagen. Während Hotaru alleine stand, ging er nicht zu ihr sondern beobachtete Saphir. Er konnte nicht sagen woher dieses Missvertrauen kam, aber es war da.

Doch Saphir holte lediglich was er holen wollte und kehrte zu dem jungen Mädchen zurück. „Gleich beginnt an der Bühne offenbar ein kleines Showprogramm. Wollen wir uns das ansehen?“ Solange wurde offenbar der Tanz ja sowieso unterbrochen, also warum nicht? So ein Abend lebte ja von den kleinen Events, die immer wieder für etwas Stimmung sorgten und frischen Unterhaltungsstoff gaben bis der Höhepunkt des Abends, der um den es hier überhaupt ging, stattfand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Sa Okt 25, 2014 4:45 pm

Helios | Chibiusa | {Tailia}

Ein magischer, kleiner Augenblick. Sie bewegten sich über die Tanzfläche ohne sich von dem Rest der Anwesenden stören zu lassen. Sie waren in ihrer eigenen, kleinen Welt, als gäbe es keine Anderen Personen hier. Als sie endeten stand die zeit still. Er bewegte sich nicht von ihr weg und sie nicht von ihm, während die Blicke ineinander lagen und mehr sprachen als ihre Lippen es wagten. Er hörte das 'P' und wenn die junge Prinzessin aufmerksam war, dann sah sie, wie die goldenen Iriden einen kurzen Augenblick noch weiter wurden, weil sich die schwarze Pupille kurz zusammen zog. Wie gerne hätte er ihr die Wahrheit gesagt. Er war sich so sicher, das es das Richtige wäre und trotzdem wagte er es nicht. „Danke.“, antwortete er stattdessen nur leise und gab das Kompliment direkt zurück. „Du aber auch...“

Er störte sich gar nicht an der Berührung. Im Gegenteil Für ein paar Momente lehnte er sich mit der Wange etwas gegen die junge Hand. „Meine Familie sah es als wichtig an, solche Dinge zu können. Meine Mutter pflegte immer zu sagen, wer nicht tanzen kann, habe keine Seele. Aber ich komme von weit weg. Ich bin hier nur zu Gast.“ Es war nicht direkt gelogen, es war alles nur eine Sache der Auslegung. Eine Halbwahrheit, konnte man sagen. Aber er konnte auch schlecht sagen, das er ein Hohepriester aus der Vergangenheit war, der seit 1000 Jahren den Kristall der Erde beschützte, damit er nicht in Fremde Hände gerät. Als sie dann mit ihrer Hand zurückzuckte schmunzelte er leicht.

Noch bevor er etwas sagen konnte wurde dann die Zirkusshow angekündigt und er hob den Blick zum ersten Mal zurück in die Realität, in der sie eigentlich standen. „Sollen wir zusehen?“ Wollte er dann von Chibiusa wissen und nickte zur Bühne, wo sich die Zuschauer zu sammeln begannen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Sa Okt 25, 2014 6:55 pm

Hotaru | Saphir

Obwohl es als Unhöflich galt, der Gastgeberin kein Gehört zu schenken, sobald diese eine kleine Ansprache hielt, schien sich Hotaru nicht auf die Worte der jungen Lady konzentrieren zu können. Ihre Aufmerksamkeit galt ganz alleine dem jungen Mann, welcher sich mit dem ungewöhnlichen Namen Saphir vorgestellt hatte. „Dann bin ich beruhigt.“ Antwortete sie mit einem zaghaften Lächeln und ließ den Blick schweigen. Einen Moment lang schaute sie in seine strahlenden Augen, glitt jedoch dann zu seiner Stirn hinauf, beinahe so, als hätte sie dort etwas ungewöhnliches entdeckt, und das, obwohl man an ihr nichts abnormales ansah. „Vielleicht einen Orangensaft oder vielleicht einen Traubensaft. Ich habe nicht große Wünsche...“ Eigentlich bräuchte ich gerade überhaupt nichts zu trinken.

Als sich ihr Tanzpartner entfernte, blickte Hotaru ihm hinterher, ohne dabei auch nur eine Sekunde lang auf Mamoru zu achten, welcher ganz nicht so weit entfernt stand und zu ihr herüberblickte. Wäre Saphir ein Dämon oder ein bösartiges Wesen, welches versuchte, in das Herz der Menschen einzudringen, wäre ihm dies gelungen. Die schlafende Saturnprinzessin schien aktuell keinen Sinn mehr für Anderes zu haben als ihm. So war es auch nicht wirklich verwunderlich, dass sie bei seiner Rückkehr über beide Ohren zu strahlen begann.

Sie nahm ihm das Glas dankbar und mit einem leicht verlegenem Blick ab, trank einen Schluck und lauschte dann seiner Frage. „Sehr gern, weißt du denn, worum es genau geht?“ Sie war sich sicher, das Bühnenprogramm heute schon einmal gelesen zu haben und hätte sie der Konzernerbin zugehört, hätte sie es sicher auch noch einmal erfahren, doch dank ihrer Unaufmerksamkeit und der Faszination, mit der sie an dem jungen Mann klebte, gingen solcherlei Informationen gänzlich an ihr vorbei.
Nach oben Nach unten
Cere Cere
User
avatar

Alter : 30
Anmeldedatum : 15.07.14
Anzahl der Beiträge : 37

BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Sa Okt 25, 2014 8:51 pm

CERE CERE und Jun Jun // +Yaten und Seiya??




Cere war schon fast zuspaet gewesen und machte sich sofort daran sich fertig zu machen. Gerade als sie die Haare am zurechtmachen war kam auch Jun Jun.
"HEY JUN!Du warst mal spaeter ald ich dran..wahnsinn...."sagte sie nur und machte sich weiter fertig. Sie griff die Puderquaste und puderte sich ihr Gesicht,sodass eine kleine Wolke entstand,die Para Para zum husten brachte. Als die Wolke verschwand packte Jun Jun immer noch den Stapel zeugs aus ihrer Tasche und Cere luggte skeptisch zu ihr."?" Doch dann wurde sie schon von ihr gedraengt.
"Jaja..ich weiß..lass uns raus gehen!"und schon verschwanden die beiden hinter die Buehne wo sich Cere Cere erstmal mit Dehnuebungen warm machte,was auch von Yaten beobachtet wurde.
Cere blickte herueber.
"Hey Jun guck mal...Yaten Kou von der Threelight Band." Sie hob die Hand und winkte Yaten zu,mit breitem Laecheln,waehrend sie gerade sehr verenkt war.

_________________
Nach oben Nach unten
Seiya Kou
Senshi
avatar

Alter : 30
Anmeldedatum : 29.06.14
Anzahl der Beiträge : 166

BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Sa Okt 25, 2014 9:01 pm

SEIYA& Yaten...... // Jun Jun & Cere?

Seiya betrachtete genau wie Yaten die Zirkusmaedchen. Es war grusellig wie sehr sie sich verdrehen konnten. "Meinst du wir sollten mal rueber gehen? Vielleicht kann eine von den beiden dir ja beibringen wie man sich locker macht!"Seiya lachte frech und just in diesem Moment winkte die Rosahaarige herueber....nicht zu Seiya nein,sondern zu Yaten.
"Hm...sie hat dir gewunken. Du kleiner Herzensbrecher!"und schon gingen er und Taiki hinueber um sich hoeflich vorzustellen.

Der Saenger laechelte die Amazonen freundlich an.
"Hallo!Ihr seid also die Zirkusartisten,die vor uns auftreten. Ich bin Seiya,Seiya Kou. Freut mich mit euch zusammen zu arbeiten. Ihr macht wirklich ungkaubliche verrenkungen..da tut mir allein vom zusehen der Ruecken weh".

_________________
Nach oben Nach unten
Eliade Stein
Zivilist
avatar

Alter : 26
Anmeldedatum : 18.09.14
Anzahl der Beiträge : 95

BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   Sa Okt 25, 2014 9:45 pm

Rei | Haruka
Ich sah mich ein wenig im Raum um als das Mädchen, welches uns am Anfang so freundlich begrüßt hatte auf die Bühne trat und eine Rede hielt. Sie erzählte irgendetwas davon, das sie einen Familien Schatz zeigen würde. Ich wusste gar nicht das die Veranstaltung darum ging das Leute sich etwas ansehen was sehr Wertvoll war und seit Generation im Besitz irgendeiner Familie ist. Ich errötete ein wenig als mir bewusst war das ich eigentlich gar nichts über diese Veranstaltung wusste! Ich war nur hier, weil Haruka mich abgeholt hatte. Wenn sie mir nicht gesagt hätte, das ich etwas Feines anziehen sollte, so wäre ich wahrscheinlich nicht in meinem guten Kleid hier. Ich blickte zu Haruka und schenkte ihr ein lächeln. »Nochmal Bedanke ich mich dafür, das du mich hier her gebracht hast...Haru...« flüsterte ich um nicht zu laut zu wirken. Das Mädchen mit den Pinken Haaren, erzählte ihrem gespannten Publikum, das die Artistinnen des neuen Amazonas Zirkus eine kleine Aufführung für die Leute hier darbieten werden. Hm...von denen habe ich noch nichts gehört.... . Es folgte Applaus des der Anwesenden Leute hier im Saal. Anscheinend waren diese Zirkus Amazonen recht bekannt nur bei mir nicht. Dann erwähnte sie, das die Stars der Gruppe Three Lights heute hier auftreten werden. Three Lights....ja das sagte mir etwas. Wenigstens kannte ich diesen Namen und die Mitglieder waren häufiger in Zeitschriften oder im Tv anzusehen. Nachdem das Mädchen mit den Pinken Haaren ihrn Satz beendet hatte gab es wieder ein Applaus von den Leuten. Diesmal klatschte ich mit als ich mein Glas Mit dem O-saft zur Seite gestellt hatte. Meine Gedanken drehten sich nun eher um den Ersten Teil, welchen sie erwähnt hatte. //So ein Schatz lockt bestimmt noch ganz andere Wesen an!!! Vielleicht sollte ich heute Abend ein wenig auf der Hut sein!// ging es mir durch den Kopf. Ich war zwar noch nicht lange eine Sailoor Kriegerin aber ich war schon ein paar Wesen begegnet die gar nichts gutes Im Schilde führten. Ich fragte mich ob es noch mehr Kriegerinnen gab, die so waren wie ich. Ich wusste es nicht da die Katze, die mir meinen Verwandlungsfüller gab, danach wieder verschwand. Ohne mich aufzuklären oder sonst zu sagen was ich überhaupt machen muss so als Kriegerin. Mein Blick wanderte wieder einmal durch den Saal. Und blieb wieder bei den Vier Personen eben. Die Personen, wo Haruka wohl den jungen Mann gegrüßt hatte. Dieser lief jedoch eilig davon. Vielleicht, hatte er sich den Magen verdorben oder so auf jedenfalls stürmte er schon fast an uns vorbei. Und auch seine Begleiterinnen sahen ihm verwundert nach! //Die tun mir ja schon ein wenig Leid....// dachte ich mir und drehte mich zu Haruka um. »Du, ich sehe mich mal ein wenig um ja? Du kannst ja mit kommen.« sprach ich und machte mich auf den Weg zu Makoto, Ami und Minako. Die drei Mädchen, waren ungefähr in meinem Alter. Aber sie kamen mir nicht bekannt vor. Dies sagte mir, das sie wahrscheinlich nicht auf dieselbe Private Mädchenschule gingen wie ich. »Guten Abend....« sprach ich zu ihnen und lächelte freundlich. »Freut mich jemanden hier zu treffen der in meinem Alter ist...« ich grinse ein wenig da die meisten hier um einiges Älter waren als wir Mädchen die gerade aufeinander trafen. Gut es waren auch jüngere Mädchen anwesend, jedoch waren hier so viele Menschen an einem Ort versammelt, das die Mädchen meinem Blick in der ganzen Masse wohl unter gegangen waren..... bis jetzt hatte ich keine Jüngere hier sehen können.

_________________


Grüße an alle, die das hier lesen!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Szene] Einladung zum Tanz   

Nach oben Nach unten
 
[Szene] Einladung zum Tanz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 3D-Katzen und Pinguin-Einladung
» Einladungskarten Jugenweihe 21.2.11
» Was wurde aus Isla Nublar?
» Lied von Dennis Nedry Szene
» Gestrichene Szenen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sailor Moon  :: Versteckt altes RPG :: RPG :: Eventplots-
Gehe zu: