StartseiteMitgliederFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 26 Benutzern am Mo Dez 15, 2014 2:35 am
Neueste Themen
» Die Ära der Leauge of Legends
Mo Mai 09, 2016 10:41 am von Gast

» D.Gray-Man - RPG Forum, neue Vorstellung
So Apr 17, 2016 12:49 am von Gast

» Buch der Drachen - Licht & Schatten
Do März 17, 2016 1:36 pm von Gast

» Neuer Wettbewerb im AniMaCo!
So Feb 21, 2016 11:08 am von Gast

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
Fr Jan 22, 2016 2:02 pm von Gast

» D.Gray-man Weihnachtsgrüße
Do Dez 24, 2015 8:45 pm von Gast

» Auf Beobachtung gesetzt - Heaven & Hell
Sa Dez 05, 2015 10:36 am von Gast

» New Orleans - trust no one -|The Originals|ab16|S3E4
Mi Dez 02, 2015 1:36 am von Gast

» D.Gray-man Halloweengrüße
Fr Okt 30, 2015 4:21 am von Gast

Informationen
Aktuelles
Das Forum wurde erneuert und auf Szenentrennung umgestellt. Wir wünschen allen viel Spaß beim Neustart.


Final!
...bis zum nächsten Zeitabschnitt

Spielzeit
01. bis 30. April 2016


Teilen | 
 

 Crown Game Center

Nach unten 
AutorNachricht
Mondgöttin
NPC
avatar

Anmeldedatum : 21.07.13
Anzahl der Beiträge : 164

BeitragThema: Crown Game Center   Mo Jul 22, 2013 3:15 pm

- Crown Game Center -
Nach oben Nach unten
Seiya Kou
Senshi
avatar

Alter : 30
Anmeldedatum : 29.06.14
Anzahl der Beiträge : 166

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Fr Jul 04, 2014 7:30 pm

EINSTIEGSPOST

Da war Seiya nun, auf der Erde und das schon eine ganze Weile.
Von Kakyuu hatte er noch keine Spur und irgendwie hatte er auch gerade ganz andere Dinge in seinem Kopf.
Der Schwarzhaarige arbeitete streng an seiner Popularität und heute hatte er ein Event, bei welchem er zu erscheinen hatte.
Mehr als gespannz war der verspielte Superstar auf die Menschen,die er dort kennenlernen durfte.
Seiya trug heute einen roten Anzug mit einem schwarzen Hemd und einer Rose am Sacko eingesteckt,dazu die passende Krawatte und schwarze glaenzende Lederschuhe.
Auch an seinen Duft hatte er gedacht. Sandelholz und ein kuehler Duft,sowie Moschus verspruehten seine Anwesenheit im Crown Gamintcenter.
"Nett hier"sagte er leise zu sich selbst und ließ sich ersteinmal von den Veranstaltern herum führen.

Nach einem kurzen Interview ließ die Mann-Frau es sich nehmen noch ein kleines Paeuschen zu goennen bevor das Tunier beginnen wuerde.
Sein Weg fuehrte ihn schnurstracks an eines der Spiele und ohne zu zoegern setzte er sich in den Simmulator und begann ein Spannendes Autorennen gegen einen Fremden.


_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Crown Game Center   Fr Jul 04, 2014 7:52 pm

Eigentlich war das Spielturnier im Crown Gaming Center für Fujimaru zur Nebensache verkommen. Bunny war nicht in der Stadt, sie war in diesem Tennis- Bootcamp mit diesem Herrn Sanjoin und hatte ihren besten Freund sozusagen „allein“ in der Stadt gelassen. Aber das störte den Siebzehnjährigen nicht. Sie waren zwar beste Freunde, aber er konnte sich auch gut allein beschäftigen. Außerdem war der neuste Dämonenangriff von vor ein paar Stunden noch vorrangig im Kopf des Reideen, ebenso das Gespräch mit Luna, der redenden Katze mit dem Mondsymbol auf der Stirn. Vieles, das ihn beschäftigte, deswegen war er doch recht überrascht über sich selbst, dass er an die Einladung ins Spielecenter gedacht hatte, um sich mit den anderen vierzehn Besten zu messen.
Computerspiele waren für den Schwarzhaarigen eigentlich immer nur ein Hobby gewesen, aber dieser Wettbewerb hatte sein Interesse geweckt, hatte es ihm in der Vergangenheit die Möglichkeit gegeben, sich ein bisschen von den aktuellen Geschehnissen abzulenken, damit ihn nicht auch diese noch in seinen Träumen verfolgten. Da hatte er schon genug mit den Bildern aus dem Leben seines Alter Egos zu kämpfen. Die Bilder von Schlachten vergangener Zeiten ließen ihn die ein oder andere Nacht schweißgebadet aufwachen und wenn es das nicht war, dann waren es die Erinnerungen an die Schlacht gegen die Dämonen in New York. Besonders prägnant rief sich ihm da immernoch die Szene mit dem Tod von Reideen Hawk ins Gedächtnis, etwas, das er wohl nie würde vergessen und loswerden können. Auch wenn er sich noch so oft versucht hatte, einzureden, dass man nicht immer gewinnen konnte, jedenfalls nicht ohne Verluste. Aber dann hätte es doch auch genauso gut ihn treffen können. Wieso Hawk? Was hatten sie falsch gemacht? Den Gegner unterschätzt? Schon oft hatte sich Fujimaru diese Frage gestellt und auch diesmal wusste er darauf keine Antwort.

Kurz warf er nochmal einen Blick auf die heilige Feder auf seinem linken Handrücken, wie er es schon 1000mal gemacht hatte, aber sie war immernoch da... Wie ein Mahnmal, eine Narbe, die an eine Verletzung erinnerte. Oder wie im Fall der wiedererweckten Reideen an das Ende einer unbeschwerten Kindheit. Als er um die Ecke bog und die letzten Meter zum Spielecenter zurücklegte, wurden die Augen des jungen Mannes doch ein bisschen größer, als er den Andrang sah. Natürlich waren viele Spielfans und die üblichen Computergeeks dabei, aber heute waren auch eine Menge Groupies da, schwenkten selbstgemachte Schilder und brüllten immerwieder einen Namen. Seiya Kou, der Special- Guest, ein Mitglied der Musikband Three Lights und angeblich ein passionierter Game- Spieler. Fuji seufzte leicht und vergrub die Hände in den Hosentaschen, als er sich seinen Weg zum Eingang des Centers bahnte, wo sowas wie ein improvisierter roter Teppich ausgerollt war und eine Art Schneise zog zwischen die Menge der jubelnden Fans. Ein kurzer Blick nach links und rechts. Nein, für ihn interessierte sich niemand, auch wenn er in der Menge das ein oder andere Gesicht eines Klassenkameraden erblickte, der ihm zuwinkte und seinen Namen rief. Kurz, rein aus Höflichkeit hob Fujimaru eine Hand zum Gruß und betrat dann das Gaming Center, wo ebenfalls eine Menge Fans der Three Lights standen, hier jedoch in einem abgetrennten Bereich, damit sie die Teilnehmer des Turniers nicht stören konnten. Gut, dass die Reideen nicht so berühmt waren und gut, dass der junge Mori kein Star war, der im Rampenlicht stand. Solche Fans würden ihm ja auf Dauer tierisch auf den Keks gehen. Wo blieb denn da das Privatleben? Unschlüssig, was er machen sollte, richtete Fujimaru den Kragen seines violetten Hemdes, das er unter seiner weißen Jacke trug und rückte das rote Stirnband zurecht, das er wie immer trug. Seine dunklen Augen blickten sich um und wie zufällig fiel sein Blick auf den Rennsimulator, in welchem dieser berühmte Star sass und wohl ein Aufwärmspiel gegen einen der Kontrahenten machte, denn der richtige Wettbewerb hatte noch gar nicht begonnen. Kurz musterte er den Älteren und machte sich dann mit einem Achselzucken auf den Weg zur Anmeldung. Naja... was heute so alles ein Star war. Sehr spektakulär sah dieser Seiya Kou ja nicht aus, da musste es wohl mehr an seinem Gesangstalent liegen, dass ihm die Mädchen kreischend hinterher rannten.

,,Fujimaru Mori...“ mit dem Zeigefinger deutete Fujimaru auf den Namen der Teilnehmerliste, dann bekam er einen Aufkleber auf die Brust geklebt, auf dem sein Name stand, ebenso seine Teilnehmernummer, damit die Matches gleich ausgelost werden konnten. Jetzt hieß es nur noch warten, dass es los ging. Hauptsache er musste nicht gleich gegen diesen Seiya antreten. Wenn er den aus dem Tunier warf, dann konnte ihn nur noch Dinos Rüstung vor den wütenden Fans bewahren...
Nach oben Nach unten
Seiya Kou
Senshi
avatar

Alter : 30
Anmeldedatum : 29.06.14
Anzahl der Beiträge : 166

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Fr Jul 04, 2014 8:55 pm

Seiya spielte sich langsam warm. Ob er wirklich lust auf dieses Tunier hatte als er her kam war verflogen, denn der schlechte Verlierer war grade in seiner Euphoriewelle des Sieges gegen einen kleinen Jungen und einen Teenie.
Wie in der Captain Morgan Werbung stellte er ein bein auf den Sitz des Simulators,staemmte die Haende in die Huefte und lachte gluecklich und mit geschlossenen Augen.
"HAHAHA das war super!"verkuendete der Maedchenschwarm und es ertoente eine Glocke.
Das war es,das Zeichen,dass es endlich so weit war.
Auf der großen Leinwand erschienen die Gesichter der Teilnehmer die wild umher sprangen um sich einen Partner zu suchen. Es gab Gegner KO Runden und Gruppenrunden.
Die erste Gruppenrunde gab es im 3ten Spiel.
Insgesammt waren es mit ihm 16 Teilnehmer,somit schieden in der ersten Runde 8 aus,in der zweiten Runde sollten es 4 sein,in der dritten Runde war es ein Teamplay und du zwei besseren Spieler standen sich spaeter im Finale gegenueber.

Wie der Teufel es wollte landete Seiya in Runde 3 mit Fuji in einem Team.Kurz davor hatten sie eine kleine Pause die sie als Teambesprechung nutzen konnten.
"Hallo,ich bin Seiya,Seiya Kou. Schoen dich kennen zu lernen!"

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Crown Game Center   Sa Jul 05, 2014 7:19 am

Als er sah, wie sich Seiya über seinen Sieg profilierte und sich dabei in Pose warf, schüttelte Fujimaru nur innerlich den Kopf. Was für ein Selbstdarsteller. Und das beim Sieg gegen ein Kind... So eine Diva... Der Reideen seufzte lautlos und richtete dann den Blick auf die Leinwand, als die Glocke erklang, die den Startschuss des Turniers markierte. Das System, nachdem ausgelost wurde, war ihm schon bekannt, er hatte schon an dem ein oder anderen Turnier teilgenommen, deswegen war das nichts neues mehr für den jungen Mann. Und doch... er konnte sich noch immer nicht auf das Turnier konzentrieren, noch immer steckte der Angriff des Dämonen in seinem Kopf, die Begegnung mit der Kriegerin und der sprechenden Katze, die ihn auch prompt vor dieser Sailor Moon gewarnt hatte. Aber sollte er bei seinem ursprünglichen Plan bleiben und Moon gegenüber skeptisch sein? Oder auf sein Bauchgefühl vertrauen? Schließlich hatten sie zusammen gegen ein Monster gekämpft und das hübsche Mädchen in dem Matrosenoutfit hatte nicht den Eindruck auf ihn gemacht, als wäre irgendwas daran Show gewesen oder so. Und wenn sie ihm hätte gefährlich werden wollen, dann hätte sie ihn bestimmt nicht im selben Atemzug gerettet. Deswegen erschien ihm die Warnung Lunas ein kleinwenig unrealistisch. Und so beschloss Fuji die Warnungen der Katze in den Wind zu schlagen, immerhin war sie ja nicht dabei gewesen.
Als sein Blick auf die Leinwand fiel, dort wurden die Teams angezeigt, die in Runde 3 formiert werden sollten, traf ihn innerlich fast der Schlag. Denn genau das, was er hatte zu vermeiden versucht, war prompt eingetreten. Er sollte mit diesem Seiya in einem Team sein. Na das konnte ja heiter werden....
Aber der Siebzehnjährige beschloss, ganz Profi zu bleiben und seine subjektive Abneigung gegen das Mitglied der Three Lights hinten anzustellen, jedenfalls bis sie sich im Finale gegenüber standen. Dann würde der Reideen mit dem Älteren den Boden aufwischen und ihm das arrogante Siegerlächeln aus dem Gesicht wischen. Dafür, dass er sich so toll vorkam, nur weil er gegen ein Kind und einen Teenager gewonnen hatte. Ein bisschen Respekt vor anderen Leuten sollte ja schon noch vorhanden sein, aber das waren dann wohl so Starallüren. Nur weil man Geld hatte... Aber es war auf der anderen Seite doch schön zu sehen, wie die Stars so manches Klischee erfüllten. Arrogant und ein Übermaß an Selbstbewusstsein... Aber das würde Seiya schon noch vergehen... entweder durch Fujimaru oder jemand anderen, der ihn im Laufe des Wettbewerbs in seine Schranken weisen würde.... Früher oder später.

Erschrocken über seine eigenen negativen Gedanken bezüglich des Promis hatte Fujimaru garnicht mitbekommen, dass sich ihm eben dieser genährt hatte, bis Seiya ihn direkt ansprach und sich ihm vorstellte, garniert mit der Bekündigung, dass er sich freute, ihn kennen zu lernen. Na wer's glaubt... schoss es dem Schwarzhaarigen durch den Kopf und er schüttelte dem Three Light- Mitglied die Hand. ,, Fujimaru Mori, freut mich auch“, antwortete er, wobei es natürlich von seiner Seite nach dem „Auftritt“ von Seiya nur geheuchelt war. Aber der junge Mann hatte Übung darin, so klang es aufrichtig und ehrlich, sodass Kou keinen Verdacht schöpfen konnte, dass ihm da jemand gegenüber stand, der ihn nichtmal ansatzweise leiden konnte. Und dabei kannten sie sich grad mal 5 Minuten. Doch jetzt war das Kind schon in den Brunnen gefallen und so konnte ein bisschen Smalltalk ja nicht schaden, schließlich musste man seinen Feind ja kennen lernen. ,, Und ist das dein erster Wettbewerb oder hast du schon Übung?“ fragte er sein Gegenüber mit mäßigem Interesse. Oder verschwendest du deine Zeit lieber damit, Höschen von der Bühne aufzusammeln, zusammen mit irgendwelchen Telefonnummern von schmachtenden 12jährigen? Letzteres schloss Fuji natürlich wieder nur in Gedanken an und wieder war er über seine eigene Gehässigkeit erschrocken. Was war denn heute nur los mit ihm? Nervte es ihn vielleicht, dass Bunny ihn hatte stehen lassen für dieses komische Tennis- Camp? Und jetzt nicht hier war, um ihn anzufeuern? Er konnte es nicht mit Gewissheit sagen, aber unmöglich war es nicht. Doch warum ließ er es an diesem arroganten Schnösel aus? Solche Gemütszüge kannte Fujimaru von sich garnicht, umso schlimmer war es, dass er aus dieser Schraube heute nicht rauszukommen schien. Am Ende kostete ihn das vielleicht sogar noch den Sieg.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Crown Game Center   Sa Jul 05, 2014 8:37 pm

cf. Yoyogi Park
Seiya || Fujimaru || Chibiusa
Gähnend lief Chibiusa durch die Straßen Tokyos. War anfänglich noch alles so interessant gewesen, war jetzt gerade irgendwie alles langweilig und die junge Prinzessin wusste nichts mich sich anzufangen. Am liebsten hätte sie ja noch die Leute im Park beobachtet, aber dann hätte sie auch bei dem hochnäsigen Idioten bleiben müssen. Chibiusa war aber kein Masochist und so musste sie sich eine neue Beschäftigung suchen. Und diese fand sie auch sogleich. Ein paar Meter vor ihr stand eine - für sie - kleine Menschenmenge, die vor einer Türe standen. Crown Game Center?, fragte die kleine Usagi sich innerlich. Was dort wohl so interessant war? Mit schnellen Schritten begab sie sich zu den anderen Menschen und versuchte sich zwischen ihnen durch zu quetschen. Hatten die Mädels eine Kraft! Fast hätte Chibiusa einen Ellenbogen abbekommen und beschloss deshalb schnell auf dem Boden zwischen den vielen Beinen durch zu krabbeln. Die Klamotten der "großen" Usagi waren sowieso schon ruiniert, der Dreck mehr oder weniger störte jetzt auch nicht mehr.
Geschafft!, dachte sie fröhlich als sie endlich im Laden stand und hätte am liebsten vor Freude die Arme in die Luft geworfen. Die Menschen aus dieser Zeit sollte man wirklich nicht unterschätzen was Kraft anging. Und das sie sich durch eine Menschenmenge durchzwängen musste, war sowieso komplett neu für die kleine Lady. Aber irgendwie auch toll. Hier war sie keine Prinzessin und Sailor-Kriegerin sondern nur ein ganz normales Mädchen, mit dreckigen Klamotten.
Auch wenn sie es etwas komisch fand, dass die Mädchen hier alle mit Schildern und komischen T-Shirts herum standen und speziell einen Typen anfeuerten.
Neugierig wie Chibiusa also war drückte sie sich durch die Menschen hindurch und sah sich an wen die Mädchen anfeuerten und für was überhaupt. „Ein Videospiel?“, stellte Chibiusa dann verwundert fest. So wurden ihr jedenfalls Videospiele beschrieben. Sie selbst hatte noch nie eines gespielt geschweige denn in echt überhaupt gesehen. Aber so wie es aussah musste es ein Videospiel sein, außer sie war angelogen wurden, was das junge Mädchen aber bezweifelte. Und auch wenn Chibiusa noch nie ein Videospiel gespielt hatte fand sie diese ziemlich interessant. Weshalb sie sich auch dazu entschloss hier zu bleiben und zu zuschauen, auch wenn sie definitiv nicht so komisch aussehen und herum kichern würde, wie die anderen Mädchen.
Nach oben Nach unten
Seiya Kou
Senshi
avatar

Alter : 30
Anmeldedatum : 29.06.14
Anzahl der Beiträge : 166

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Mo Jul 07, 2014 3:42 pm

Das Fuji gerade durch ein Feuer der Gefühle ging, wegen der süßen Usagie, konnte Seiya nicht ahnen, genauso wenig,wie er die Abneigung des Dunkelhaarigen mit Stirnband deuten konnte. Seiya ging positiv an die Sache ran und dachte auch,dass Fujimaru es i hm gleicht tat.
"Erfahrung, nein nicht wirklich, ich spiele nur privat normalerweise und es war auch vom Veranstalter wohl nicht geplant,dass ich so weit komme. "Seiya  hob seinen Arm nach oben und winkelte ihn an,sodass er sich verlegen am hinterkopf kratzen konnte.
"Ich bin gespannt wie das jetzt laufen wird."
Als der schwarzhaarige Threelight dies sagte erfolgte auch schon ein kleiner Gong, welcher die nächste Runde des Turniers einleitete.
Ein Egoshooter....das war ja so ganz und garnicht Seiyas Ding....

Nach 20 Minuten Spiel war es auch soweit, dass Seiya tötlich verletzt wurde und nur noch Fujimaru und einer der anderen im Spiel waren.
Was Fujimaru nicht wusste war, dass dies im Grunde schon die vorgezogene Endrunde war, denn Seija konnte ja schlecht als zusätzlichen Gewinn ein Essen mit sich selbst gewinnen.

Diese klein Änderung würde nach dem  Ende dieser Runde bekannt gemacht werden.

Seiya stieg schonmal aus seinem simulator und blickte sich um.
Es waren viele Fans zu sehen, die Schilder mit seinem Namen in den Händen hielten und er vertrieb sich die Zeit damit Autogramme zu schreiben.

Der Threelight erblickte nun vor ihm ein rosahaariges Mädchen.
"Welchen Namen soll dein Autogramm tragen?"fragte er sie,denn er ging automatisch davon aus, dass sie ein Autogramm wollte.

_________________
Nach oben Nach unten
Haruka Tenoh
Senshi
avatar

Alter : 28
Anmeldedatum : 21.03.14
Anzahl der Beiträge : 94

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Mo Jul 07, 2014 7:43 pm

cf: Mugen Gaucken

Seiya || Fujimaru || Haruka || Chibiusa

Als sich Haruka oder eher die Kriegerin des Uranus sich umschaute, bekam sie mit das alle Monster erledigt waren und seufzte erleichtert auf. Uranus zog den jungen Mann wieder auf die Beine und verschwand hinter dem naechsten Gebuesch, nach dem sie sich vergewissert hatte, dass auch alles wieder in Ordnung war und alle Passanten und Schueler dieser Stadt wieder ihren Weg gehen konnten, um sich zurueck zu verwandeln.

Hinter dem Busch verwandelte sie sich zurueck in ihre zivile Gestalt. Die Sailor Uniform verschwand und machte ihrer Rennfahreruniform platz. Nun stand sie wieder in ihrem Rennanzug neben ihrem Motorrad und sah dem jungen Mann auf seinem Weg nach Hause noch nach, nicht das ihm auf seinem Heimweg noch etwas passierte. Haruka wandte sich zum gehen, als der dunkelhaarige um die Ecke bog und verschwand.

Die Prinzessin des Planeten Uranus schwang sich auf ihr Motorrad und fuhr noch etwas ziellos durch die Gegend, da sie sich noch nicht entschieden hatte, ob sie jetzt zu dem Game Center oder zu Michiru nach Hause fahren sollte. Die Kriegerin entschied sich kurzer Hand zum Game - Center.

Vor dem Center angekommen erschlug die Menge an Menschen Haruka foermlich. So viele Menschen auf einem Fleck. Da mussten ja viele Gamer sein die antreten wollten, oder hier war irgend ein anderer Auftritt, da die Oberstufenschuelerin der Mugen Schule ihr eigenes Wort kaum verstand, so viele Fans kreischten ja schon diesen Namen Seiya Kou.

Die Mugenschuelerin packte ihr Motorrad und bahnte sich den Weg durch die kreischende Menge von Maedchen. Zum Glueck hatte sie sich Oropacks in die Ohren gesteckt und trotzdem bekam sie den Laerm den die Fans machten noch genau so mit, als wuerden ihre Oropacks fehlen.

Haruka bahnte sich den Weg zu einem Tisch an dem ein Junge sass und anscheinend schien er abgelenkt von einem Seiya Kou, ihr hing der Gedanke ohne zu Ende gedacht worden zu sein, in ihrem Kopf. Doch vor ihr sass ein junger Mann den sie vom Sehen her kannte, aber seinen Namen wusste sie nicht mehr. Sie wusste nur noch, dass er in ihrer Klasse ganz hinten links am Fenster sass und dessen Name nur viel, wenn die Lehrer die Anwesenheit kontrollierten. "Hey darf ich mich zu dir setzen?", fragte sie ihn und wartete auf seine Antwort.

_________________


Zuletzt von Haruka Tenoh am Mo Jul 21, 2014 5:39 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Crown Game Center   Mo Jul 07, 2014 8:17 pm

Fujimaru seufzte lautlos, als Seiya ihm mitteilte, was für ein „guter“ Spieler er war. Also null Turniererfahrung und wohl nur hier wegen eines PR- Gags, der n bisschen anders gelaufen war, als erwartet. Und den hatten sie mit IHM in ein Team gestopft? Na das konnte ja heiter werden. Wenn der dritte Partner genauso eine Koriphäe auf seinem Gebiet war, dann würde Fuji hier schneller ausscheiden, als ein paar runtergesetzte Schuhe im Schlussverkauf. Als der Sänger dann meinte, dass er gespannt war, wie das jetzt ablaufen würde, lächelte der Jüngere nur leicht und zuckte mit den Achseln. ,, Sie suchen uns ein Spiel aus, das wir spielen sollen, irgendwas, was man Team- on- Team spielen kann und dann geht’s so lange, bis ein Team plattgemacht ist. Und das andere hat zwangsläufig gewonnen, ganz einfache Rechnung.“ Der Schwarzhaarige hob ebenfalls den Kopf, als die Glocke ertönte und sich die Teams an ihre Konsolen begaben. Tatsächlich wurde ein Ego-Shooter- Spiel ausgewählt, zufällig eins, das Fuji kannte und relativ regelmäßig gespielt hatte, soweit es ihm seine Pflichten als Reideen erlaubt hatten. So brauchte er auch nicht lange, um sich wieder reinzufinden und er musste im stillen zugeben, dass sich auch Seiya als dritter im Team erstaunlich gut schlug. Entweder er hatte Talent oder es war Anfängerglück, doch hielt es nur ganze 20 Minuten an, dann wurde das Mitglied der Three Lights getroffen und schied aus.
So war es an Reideen Dino und seinem Teamkameraden den Sieg nach Hause zu fahren und trotz der Tatsache, dass sie in Unterzahl waren, schafften es die beiden, sich gegen das gegnerische Dreierteam durchzusetzen, auch wenn es sich ein bisschen hinzog und noch eine ganze halbe Stunde dauerte, bis das Spiel zuende gespielt war, was aber größtenteils daran lag, dass die beiden in Unterzahl ihre Gegner austricksten und sich auf der Map versteckten und ihre Gegner aus dem Hinterhalt angriffen.
Doch irgendwann war der letzte Spieler sein Leben los und das Spiel war zugunsten von Fuji und seinem Partner entschieden.
Irgendwie wunderte es den Schwarzhaarigen dann doch nicht, dass Seiya ausgeschieden war, was brachte ihm auch ein Sieg? Er konnte den Gewinn ja schlecht für sich behalten, aber wenn der junge Mori so darüber nachdachte, hätte der Sänger das Geld auch spenden können an eine wohltätige Stiftung. Anstatt es zu verschwenden. Aber gut, so konnte er es Usagi schenken und sie konnte mit dem Sänger essen gehen, so wie er es grad mit der Blondine per SMS abgesprochen hatte, während er mit Seiya gesprochen und die beiden gewartet hatten, dass der Wettbewerb losging. Bunny konnte damit sicher auch mehr anfangen als er. Wieso sollte er auch mit einem Mann zu Abend essen? Total bekloppt. Nein, dann doch lieber gewinnen und den Siegpreis seiner besten Freundin schenken, dann freute sich wenigstens einer. Mit einem leisen Ächzen erhob sich der Siebzehnjährige aus der Simulatorkabine, streckte sich kurz unter dem Jubel von ein paar echten Fans, die nicht nur gekommen waren, um Seiya anzuhimmeln und winkte in die Menge. Verdammt waren diese Kabinen unbequem. Hoffentlich war der Wettbewerb bald vorbei, sonst konnte er sich auf allen vieren nach Hause quälen, weil ihn sein Rücken tötete.

Über einen der Lautsprecher wurde dann die von Fuji erwartete Regeländerung verkündet, die mitteilte, dass Seiya nicht weiter am Wettbewerb teilnahm, damit der Siegpreis auch weiter Gültigkeit hatte und dass nun eine Pause von 20 Minuten folgen sollte. Das war Fuji nur recht und so ließ er sich an einem der Tische nieder, sein Blick richtete sich gleich wieder auf Seiya, der wie ein mit Arroganz geschmückter Pfau vor seinen Fans stand und Autogramme verteilte und sich fotografieren ließ. Wie ein Tier im Zoo... Fuji schüttelte den Kopf und seine Miene wurde etwas finsterer. Die Hand mit der „heiligen Feder“ griff nach einer eisgekühlten Cola und er setzte sie an die Lippen, musterte das Mädchen, das grad mit Seiya sprach. Erstaunlicherweise sah sie Bunny ziemlich ähnlich, die Haare waren zwar pink, doch trug sie sie ziemlich gleich. Nur ihre Klamotten waren ein bisschen abgerissen und dreckig. Komisch... doch blieb ihm keine Zeit, weiter darüber nachzudenken, wurde er von der Seite angesprochen und so dazu gezwungen, den Blick von dem unbekannten Mädchen abzuwenden, nur um sich mit jemandem konfrontiert zu sehen, den er auf jeden Fall kannte und der auch fast sowas wie ein Promi war. ,, Klar, wann hab ich schonmal außerhalb der Schule die Chance mit Haruka Tenoh an einem Tisch zu sitzen“, antwortete der Jugendliche mit einem schiefen Lächeln und sah die hochgewachsene, schlanke Blondine mit einem neutralen, aber freundlichen Lächeln an, unwissend, dass er es schon wieder mit einer Sailor- Kriegerin zu tun hatte. Er wusste nicht, dass er für die Rennfahrerin ein namenloses Gesicht war, so vermied er es dummerweise, sich vorzustellen.

,, Was treibt dich hierher? Bist du n Spiele- Fan? Ich dachte, du bist Rennfahrerin...“ Neugierig auf ihre Antwort musterte Fujimaru Haruka, ließ seinen Blick dann aber doch nochmal zu der Pinkhaarigen wandern, die seiner besten Freundin so ähnlich sah. Fast wie Schwestern. Aber hatte Bunny denn irgendwas in der Richtung erzählt? Eigentlich doch nicht...ihm war jedenfalls nie eine Schwester vorgestellt worden. Doch dann wandte er sich wieder Miss Tenoh zu. ,, Oder bist du wegen ihm hier?“ Er nickte in die Richtung von Seiya Kou.
Nach oben Nach unten
Seiya Kou
Senshi
avatar

Alter : 30
Anmeldedatum : 29.06.14
Anzahl der Beiträge : 166

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Mi Jul 16, 2014 3:23 pm

Wie es der Teufel wollte konnte Seiya seine Aufmerksamkeit garnicht weiter auf die Rosahaarige richten, denn da rannte ihn auch schon ein Schwarm seiner Fans halb nieder.
Alles Teenemädels, kreischend und ihn antatschend. Einer haute es sogar den  Boden unter den Füßen weg und sie glitt in die Arme ihrer Freundin.

Zum Glück kamen die Securities und regelten das für Seiya, sodass der Sänger fix die Flucht ergreifen konnte, zurück richtung Simulator, zurück zu Fuji der jetzt an einem Tisch saß, noch dazu mit jemandem, der doch eben noch garnicht da war.
Zumindest hatte Seiya den blonden Jungen (XD) noch nicht gesehen gehabt.

Ohne zu fragen setzte er sich zu den Beiden und ahtmete gestresst aus.
Er blickte zwischen beiden hin und her.

"Hey, Fuji, super gespielt! Herzlichen Glückwunsch! Sag mal, möchtest du etwas trinken?
Und hallo, ich bin übrigens Seiya,das Angebot gilt natürlich auch für dich. Die Runde geht auf mich Jungs!Bestellt was ihr möchtet." bat Seiya mit einem Lächeln an und reichte dem anderen Jungen die Hand um ihn zu begrüßen.
Er blickte ihm in die Augen und beobachtete seine Reaktion.
Ohne das der Bandleader wirklich den Arm heben musste kam auch schon eine Mitarbeiterin herbeigestürmt, die sofort eine Flasche Wasser und frische Gläser, sowie eiswürfel auf den Tisch stellte.
"Darf ich ihnen noch einen anderen Wunsch erfüllen Mr. Kou? Vielleicht einen Grünen Tee oder ein japanisches Bier?"

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Crown Game Center   Mi Jul 16, 2014 9:58 pm

- First Post -

Spinnweben, schon wieder.. Sie wusste nicht, ob die hier Anwesenden sie ebenfalls schon wahrnehmen konnten, aber im Grunde war ihr das auch vollkommen egal. Es zeigte ihr, daß sie bald handeln musste.

Sie hatte davon gehört, daß hier und heute ein Event stattfinden würde und beschlossen, sich hier einzufinden. Es war eigentlich ein wenig ungewöhnlich, da sie es bisher immer vorgezogen hatte, vom Zelt aus zu agieren. Doch in der letzten Zeit war nicht alles nach Plan gelaufen, daher zog sie es vor, selbst aktiv zu werden. Sie war sich sicher, erfolgreicher zu sein, als diese Lakaien, von denen sie den ganzen Tag umgeben war. Im Spiegel hatte sie ihre Ruhe. Sie konnte die Stille und ihre Schönheit genießen. Doch sie hatte noch einmal die Möglichkeit bekommen, ihre eigenen Ziele zu erreichen und diese Chance wollte sie nicht ungenutzt verstreichen lassen.

Das Kreischen und Juchzen dieser ganzen Teenie-Meute ging ihr langsam auf die Nerven. Egal, wohin sie schaute, sah sie Teenager, die scheinbar einen bestimmten jungen Mann bewunderten und seine Aufmerksamkeit erregen wollte.
So langsam sollte sie einen Plan entwerfen, wie sie vorgehen würde. Bisher hatte sie noch keine genaue Idee, wie sie verfahren wollte, aber es würde wohl nicht mehr lange dauern, bis es soweit sein würde.
Nach oben Nach unten
Emilia Stein
Zivilist
avatar

Alter : 18
Anmeldedatum : 12.06.14
Anzahl der Beiträge : 94

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Sa Jul 19, 2014 11:25 pm

Auf der suche nach Haruka hatte Michiru schon fast die ganze Stadt abgeklappert.
Zumindest die Orte an dennen Michiru die blond haarige erwarten würde, doch nirgends fand sie sie.
Die türkis haarige war kurz davor aufzugeben und nach Hause zu gehen, um dort zu warten.
Über das nachzudenken worüber sie sich mit Setsuna unterhalten hatte.
Aber Haruka sollte so schnell wie möglich davon erfahren und so suchte Neptun ihre Freundin weiter.
Die Visitenkarte von Setsuna hat sie sicher in ihre Tasche gesteckt, denn sie sollte mit ihr in Kontak bleiben.
Schließlich war Michiru kurz vor dem Crown Game Center, wo eine Menschenmenge aus kreischenden Fans, den eingang halb blockierte.
Die türkis haarige blieb stehen und beobachtete das treiben kurz.
Könnte sie hier sein? fragte sie sich gedanklich und seuftze dann.
Da schau ich lieber mal seuftze sie und versuchte sich schließlich durch die Menschenmenge zu kämpfen.
Als sie schließlich sich durch die Menschenmenge gekämpft hatte, fand sie die Quelle allen übels.
Seiya Kou, Bandleader der Band Threelight war hier, doch warum?
Michiru hatte mit Videospielen nicht viel am Hut, weshalb sie von sowas auch keine Ahnung hatte.
Doch dies war nicht so wichtig den der schwarz haarige saß mit zwei weitern Leuten am Tisch und eine davon war Haruka!
Michiru lächelte erleichtert und ging zu der blond haarigen.
Hier steckst du! sprach sie Haruka mit einem lächeln an.
Aber natürlich begrüßte sie die anderen beiden noch am Tisch.
Doch dem dritten am Tisch, er kam Michiru irgendwie bekannt vor.
Ging er nicht auf die selbe Schule? Nein..da war noch was anderes!
Neptun mussterte ihn kurz und bemerkte dann das Tattoo auf seinem linken Handrücken.
Noch jemand von früher?...
Nach oben Nach unten
Cadencia
Helfer
avatar

Alter : 22
Anmeldedatum : 08.07.14
Anzahl der Beiträge : 26

BeitragThema: Re: Crown Game Center   So Jul 20, 2014 10:34 pm

Cadencia war schon seit einigen Monaten auf den Planet den man hier Erde nannte. Ganz am Anfang war alles für sie recht fremdliche und vollkommen neu gewesen, doch hatte sie sich nach einiger Zeit etwas einleben können in dem sie das Verhalten, die Sprache und die Kultur der Menschen studierte. Klar, dass sie noch lange nicht das gesamte wissen erlangen konnte um sich perfekt tarnen zu können, aber es reichte um nicht groß aufzufallen und so würde sie auf andere wie eine ganz normale junge Frau.
An diesem Tag lief sie ganz ruhig die Straßen der Stadt entlang, eine Arbeit hatte sie noch nicht, weshalb sie genügend Freizeit hatte. Und so kam sie per Zufall an das Game Center Crown vorbei. Interessiert blickte sie durch die Fenster des Geschäftes und stellte schnell fest, dass sie mehr Menschen als sonst um diese Uhrzeit hier tummelten, weshalb sie beschloss das Geschäft zu betreten.
Ein riesiges Getümmel fand dort stand und es dauerte einige Augenblicke bis Cadencia den Grund dafür herausgefunden hatte. Ein Gameturnier sollte heute stattfinden. Und nach der Aufregung die hier herrschte, würde es wohl bald beginnen. Mh, das könnte lustig werden überlegte sie und ließ sich in der Teilnehmerliste eintragen.
Wenige Minuten später ging es auch schon los. Wie durch ein Wunder schaffte das junge Wesen es in jeder weiterer Runde, wo sie doch nicht wirklich viel von diesen Dingen verstand. Dennoch bereitet es ihr viel Freude diese große vielfallt an spielen zu genießen, so wie es die Menschen taten. Jetzt verstehe ich warum die Menschen die Läden so gerne aufsuchen. Es macht so viel Spaß daran zu spielen und so dabei auszutoben dachte sie begeistert, während sie mit vollem Elan in einen Autorennspiel um die Kurven brauste. „Yeah“ rief sie jedes Mal begeister wenn ein Spiel vorbei war oder das nächste begann. Denn so viel Freude hatte sie schon seit langem nicht mehr verspürt. Nach ein paar Stunden kam es nun zu einer größeren Pause. Es waren nicht mehr viele Spieler im Rennen, doch ob sie gewann oder nicht war ihr immer noch egal. Das Cadencia überhaupt hierbei teilgenommen hatte war schon alleine Gewinn genug führ sie.
Sie hatte sich gerade eine Flasche Wasser besorgt, als sie aus dem Augenwinkel erkannte wie der Prominente Sänger Seiya Kou von einen Haufen kreischender Fans angefallen wurde. Zum Glück bekam er sehr schnell Schutz von einigen starken Männern, dennoch machte sie sich ein wenig Sorgen ob ihn auch wirklich nichts geschehen war. Sie ging deshalb vorsichtig zu dem Tisch an den er, zusammen mit einigen anderen Menschen, sah’s und etwas trank und sprach ihn vorsichtig an. „Ähm, entschuldigen sie wenn ich jetzt einfach hier herein platze, Mr. Kou, aber wie ich gesehen habe wurden sie gerade eben ganz schön angefallen, weshalb ich nachfragen wollte ob es ihnen auch gut geht“ begrüßte sie ihn und warf vorsichtig einen Blick auf die anderen Personen und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
Haruka Tenoh
Senshi
avatar

Alter : 28
Anmeldedatum : 21.03.14
Anzahl der Beiträge : 94

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Mo Jul 21, 2014 6:21 pm

Haruka || Fujimaru || Seiya || Nehelenia || Michiriu || Cadencia || Chibiusa

Haruka wartete immer noch auf eine Antwort ihres Gegenuebers und bekam diese auch, nachdem der Junge realisiert hatte wer ihn da gefragt hatte. Er bot ihr einen Platz an mit den Worten ,, Klar, wann hab ich schonmal außerhalb der Schule die Chance mit Haruka Tenoh an einem Tisch zu sitzen“ Ja wann hatte er mal diese Chance mit ihr zusammen an einem Tisch zu sitzen? Vielleicht wuerde diese Chance nun oefters passieren.

"Das stimmt, vielleicht sieht man sich ja ab heute oefters irgendwo in der Stadt. Ich weiss im Moment nicht was ich machen soll. Ich habe mich entschieden hier her zukommen auch, weil ich mit meiner Maschine nicht durch diese Menge von Menschen gekommen bin. Richtig ich bin Rennfahrerin.", bestaetigte sie ihrem Gegenueber und laechelte ihn an. Die Formel 1 - Pilotin folgte dem Blick des jungen Mannes und endete auf einem kleinen rosahaarigen Maedchen. Doch als er sie fragte, ob sie wegen den anderen dunkelhaarigen Jungen da, hier sein wuerde, blickte sie diesen genannten Jungen an und schuettelte ihren Kopf. "Nein ich bin nicht wegen dem hier. Das ist nicht meine Musikrichtung, Von Fans ueberrannt zu werden ist auch nicht so mein Fall und auch nicht mein Geschmack von Typ.", meinte sie und fuegte letzteres fluesternd hinzu.

Dieser Seiya Kou setzte sich einfach ohne zu fragen an ihren Tisch und beglueckwuenschte Fujimaru zu seinem Sieg. Der Threelights Saenger stellte sich Haruka vor und hielt ihr zu Begruessung seine Hand hin. Sie ergriff seine Hand und begruesste ihn selbst mit einem kraeftigen Haendedruck. Die Kellnerin fragte den Saenger, ob er noch einen Wunsch haette und ob er einen gruenen Tee oder doch lieber ein japanisches Bier haben wollte. "Ich wuerde gerne einen gruenen Tee trinken und du, Mori?", fragte sie den siebzehn - jaehrigen und diesmal sprach sie ihn mit Namen an, denn dieser war ihr wieder eingefallen.

Das sie von ihrer Freundin gesucht wurde, wusste die junge, weltberuehmte Rennfahrerin nicht und machte sich auch keine weiteren Gedanken darueber. Doch wenig spaeter stand ihre Mitbewohnerin hinter ihr am Tisch und stellte fest, dass Haruka hier steckte. "Ja tue ich. Was gibt es denn? Ist was Wichtiges? Oder warum suchst du nach mir. Du weisst doch, dass ich nach Hause komme.", teilte sie Michiru mit. Die Person die sich gerade nach Seiyas Befinden erkundigte laechelte die Uranus - Kriegerin freundlich an.

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Crown Game Center   Mi Jul 23, 2014 8:47 am

Haruka || Fujimaru || Seiya || Nehelenia || Michiriu || Cadencia || Chibiusa

Fujimaru zuckte mit den Achseln. ,, Ja, vielleicht... und wenn nicht in der Stadt, dann in der Schule.“ Er lächelte die Blondine unverwandt aber freundlich an. Auf ihre Aussage hin, dass sie eigentlich kein Fan von Computerspielen war und sie eher vom Zufall ins Gaming-Center getrieben worden war, erwiderte er nichts, weil ihm nichts passendes dazu einfiel. Doch so weit kam er auch nicht, denn Seiya Kou stand schon wieder auf der Matte beziehungsweise setzte sich ungefragt an den Tisch der beiden Jugendlichen. Hatte diesem Typen überhaupt niemand mal Anstand beigebracht? Hätte ja sein können, dass das ein Privatgespräch zwischen Fuji und Haruka war, das der Sänger der Three Lights grad störte. So war Fujimaru zwar auf der einen Seite ziemlich sauer, was er aber gut versteckte, doch auf der anderen befriedigte ihn Harukas vorherige Aussage, dass Kou nicht der Grund war, wieso sie ins Center gekommen war, abgesehen davon, dass Seiya auch nicht ihr Typ Mann war. Herrschte also von ihrer Seite genausoviel Antipathie gegenüber dem Sänger wie von der des Reideens. Hatte er also eine „Verbündete“ auf seiner Seite.
Als ihm der hochgewachsene Schwarzhaarige zu seinem Sieg gratulierte, nickte Mori und bedankte sich höflich. ,, Ja, danke, schade, dass du so früh ausgeschieden bist, 2 gegen 3 war dann doch ein bisschen schwieriger als ausgeglichene Chancen. Aber man mag ja Herausforderungen.“ Er sah kurz zu Haruka und lächelte aus einem Mundwinkel heraus, bevor er sich nochmal Seiya zuwandte. ,, Macht ohnehin wenig Sinn, wenn du deinen eigenen Preis gewinnst, oder?“

Auf das Angebot eines Getränks auf Kosten des Three Lights sagte er nicht nein, auch wenn Fujimaru einen Moment lang zögerte. Er konnte Seiya nicht leiden, sollte er sich dann wirklich von ihm einladen lassen, auch wenn es nur so ein popelliger Tee war? War das dann nicht doch ein bisschen dreist. Aber als Haruka dann ganz kaltblütig einen Tee bei der Bedienung orderte, sprang Reideen Dino über seinen eigenen Schatten und nickte. ,, Einen Tee würde ich auch gern nehmen vielleicht muss ich heute noch fliegen... vielen Dank für die Einladung, Seiya...“ Den Teil mit dem Fliegen schloss Fuji natürlich nur in Gedanken an, aber sich ein Bier zu gönnen war an diesem Tage vielleicht wirklich zu riskant, wer konnte schon sagen, ob der Dämonenangriff heute der letzte war und ob die Legionen der Finsternis nicht noch einen zweiten Versuch starteten? Nein, da war es wohl besser, promillefrei zu fliegen. Auch wenn Fuji sowieso kein großer Freund von Alkohol war. Deswegen fiel es ihm noch leichter, auf ein Bier zu verzichten. Alles im Dienste des Kampfes für das Gute... wenn man es übertrieben sagen wollte.
Als die Getränke kamen, führte Fujimaru die Tasse zum Mund und liess den Blick aus dem Augenwinkel erneut über die Teilnehmer des Turniers und die Fans schweifen. Er konnte es nicht genau ausmachen, aber irgendwie bekam er ein unspezifisches Ziehen in der Magengegend, was aber nichts mit der Aufregung wegen des Turniers zu tun hatte. Aber ihm blieb auch nicht viel Zeit darüber nachzudenken, als jemand an den Tisch trat und Haruka ansprach, und zwar so, als wären sie beste Freunde, was ja sein konnte. Immernoch die Teetasse am Mund wurden die Augen des Siebzehnjährigen groß, als er die Quelle der erneuten Unterbrechung der „fröhlichen“ Runde sah. Hochgewachsen, schlank, und Haare in einem leichten Grünton, der vielmehr ins türkis ging. Und mit einem Lächeln, das einen Stein schmelzen konnte. In seinem Kopf war es in diesem Moment, als würde ein Schalter umgelegt werden und dasselbe Gefühl, das er hatte, als ihm Sailor Moon zum ersten Mal begegnet war, schoss durch seine Gehirnwindungen, aber diesmal viel extremer, viel stärker, dass es ihm sprichwörtlich beinahe den Schädel gesprengt hätte. Es war wie bei der Begegnung mit Arzus und dem ersten Kontakt mit der heiligen Feder. Bilder schossen vor seinem inneren Auge entlang und die meisten zeigten eben Harukas Bekannte, dieses seltsame Mädchen mit den grünen Haaren, aber nicht in Alltagskleidung, sondern in Kleidern und der Ort, wo sie sich befand, sah auf den ersten Blick so völlig anders aus als die normale Welt, er war sich nichtmal sicher ob das überhaupt Tokio war. Denn in einem Bild schien diese ominöse Person, die einer Prinzessin ähnelte, auf einem Balkon zu stehen und im Hintergrund war der Himmel zu sehen, vor dem sich etwas abzeichnete, was dem Mond auf der Erde ähnelte, nur viel näher als es mit dem Trabanten hier der Fall war.
Sie musste sehr stark mit seiner Vergangenheit als Reideen Dino zusammen hängen, anders konnte es sich Fuji nicht erklären. Und so wie sie ihn ansah, schien auch diese junge Frau etwas verwirrt zu sein, außer sie sah immer so aus, wenn sie neue Leute kennen lernte. Doch das bezweifelte der Schwarzhaarige irgendwie. Dazu ruhte ihr Blick etwas zu lange auf ihm und wenn er raten müsste, dann hatte sie grad sein Tattoo gemustert, das er auf dem Handrücken trug. Was hatte es mit ihr auf sich?

,, Wer ist denn deine Freundin, Haruka?“ fragte der junge Mann und stand von seinem Stuhl auf, um Michiru höflich die Hand hinzuhalten. ,,Fujimaru Mori... freut mich sehr...“ als er Michiru die Hand geschüttelt hatte, setzte er sich wieder auf seine vier Buchstaben, aber er ertappte sich dabei, dass er sie immer wieder anstarrte, auch als noch eine Teilnehmerin des Turniers an den Tisch trat und diesmal Seiya wohl in ein Gespräch verwickeln wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Crown Game Center   Do Jul 24, 2014 8:31 pm

Die Langhaarige beobachtete gelangweilt das Treiben. Die nach wie vor kreischenden Teenager, die Player und den Dunkelhaarigen, der wie sie mittlerweile mitbekommen hatte, der Sänger der Three Lights war.
Mittlerweile war der Wettkampf, der hier statt fand beendet worden und es schien so langsam an der Zeit zu sein, mit ihrem Vorhaben voran zu schreiten. Denn entweder kamen noch mehr von diesen Fans, was zwar gut war, denn dann würde man ihr Handeln wahrscheinlich weniger bemerken, aber andererseits würde ihr dann wohl heute noch der Kopf platzen. Vielleicht würden dann auch bald die Leute das Center hier verlassen und das war nicht in ihrem Sinne.
Sie verlagerte ein wenig das Gewicht auf ihrem Stuhl und sah sich noch einmal um. Dabei fiel ihr der Tisch ein paar Meter weiter auf. Dort hatten sich mittlerweile dieser Sänger und zwei andere Personen eingefunden. Eine Moment lang beobachtete sie und sah, wie sie Getränke bestellten und sich unterhielten. Begeisterung schien bei niemandem von ihnen so richtig aufzukommen. Die junge Blondine erregte das Interesse der Königin. Sie musste mehrmal hinsehen, da sie sich nicht sicher war, ob es sich nicht doch um einen jungen Mann handelte. Das machte jedoch keinerlei Unterschied aus. Sie konzentrierte sich auf die blonde Frau und wollte gerade eine ihrer Glasfiguren erschaffen, als eine junge Frau auftauchte.
Von ihr wollte sich Nehelenia jedoch nicht aufhalten lassen. Sie konzentrierte sich erneut kurz, um einen Glasdämon zu erschaffen. Er sollte versuchen, die blonde Frau auf sich aufmerksam zu machen, vom Tisch weg zu locken und dann ihre Energie an sich zu nehmen. Sie wollte sich in diesem Moment noch nicht die Finger schmutzig machen. Sollte es Probleme geben, konnte sie noch eine beliebige Anzahl schicken.

In einer dunkleren Ecke des Game Centers materialisierte sich in diesem Augenblick eine Figur, die komplett aus Glas bestand. Ihre Form war die einer Frau, nur eben aus Glas. Sie hatte den Auftrag bekommen, einen Menschen abzulenken und dessen Energie zu holen.
Langsam bewegte sie sich in den Schatten des Game Centers, um nicht gleich aufzufallen und gesehen zu werden. Dann kam die entsprechende Person in ihr "Blickfeld" und sie blieb stehen. Langsam schob sie ihre glänzenden Körper ins Licht, um die Aufmersamkeit, der nach wie vor am Tisch Sitzenden zu erregen.
Nach oben Nach unten
Seiya Kou
Senshi
avatar

Alter : 30
Anmeldedatum : 29.06.14
Anzahl der Beiträge : 166

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Do Jul 31, 2014 9:16 pm

Haruka || Fujimaru ||  Nehelenia|| Seiya || Michiriu || Cadencia || Chibiusa



Na das war ja eine aufregende Runde.
Haruka und Fujimaru bestellten sich etwas auf Seiyas Einladung hin und schon kam auch schon eine junge schöne Frau zu  ihnen, Cadencia, die sich nach Seiyas Wohlbefinden erkundigte, mehr als aufmerksam. Wow, das ist ja mal aufmerksam..dachte der Sänger.
"Ja danke, mir ist nichts passiert. " Er blickte sie genau an. Sie war wirklich hübsch!!!
"Mit wem habe ich das vergnügen?" fragte Seiya und wollte gerade aufstehen um Cadencia Platz am Tisch zu machen, da wurde auch schon der  Blick auf eine weitere Frau in der Runde geleitet, Michiru Kaio.
Seiyas Augen weiteten sich.
Wo zur Hölle nochmal kamen diese ganzen attraktiven Frauen her?
"Hallo ich bin Seiya Kou!" grüßte er Michiru und hielt ihr ebenfalls die Hand hin um sie zu begrüßen.
Nachdem Michiru begrüßt war, blickte er fix wieder zu Cadencia.
"Setz dich doch!"

Plötzlich erfasste Seiya ein ungutes Gefühl. Was ist das nur????fragte er sich und blickte sich nervös um. Alles was er noch sah, war schwarzes Haar , das um die Ecke wehte.
"Seltsam" murmelte er vor sich hin.

_________________
Nach oben Nach unten
Emilia Stein
Zivilist
avatar

Alter : 18
Anmeldedatum : 12.06.14
Anzahl der Beiträge : 94

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Do Jul 31, 2014 11:52 pm

Haruka || Fujimaru ||  Nehelenia|| Seiya || Michiru || Cadencia || Chibiusa

Michirus Blick ruhte weiter auf dem jungen Mann der mit Seiya dem Sänger von Threelight und ihrer Mitbewohnerin und Partnerin Haruka am Tisch saß.
Aber wer könnte er sein?
Der türkis haarigen erschienen einige Bilder von früher, vor Augen als sie noch Prinzessin Neptun war.
Doch die Bilder verschwanden schnell als der schwarz haarige Haruka fragte wer den ihre Freundin sei.
Danach stand er auf und stellte sich als Fujimaru Mori.
Michiru schüttelte die Hand und stellte sich dann ebenfalls vor Michiru Kaiou, freut mich ebenfalls!
Sie lächelte Fujimaru mit dem gleichen lächeln von eben an und antwortete schließlich auf die Fragen ihrer Partnerin.
Ja ich weiß, aber es gibt da was wichtiges was ich dir erzählen muss und... sie machte eine kurze Pause und sprach dann etwas ruhiger und das kann ich dir nicht hier erzählen.
Was die anderen jetzt wohl denken war ihr soweit egal sie musste Haruka von Sailor Pluto und ihren Erinnerungen erzählen.
Doch bevor sie Harukas antwort hören kannte, drängte sich Seiya dazwischen und stellte sich ebenso vor.
Freut mich, Michiru Kaiou antwortete sie dem Sänger mit einem lächeln und schüttelte seine Hand.
Danach widmete sich der Sänger der jungen Frau die fast zeitgleich mit Michiru an den Tisch kam und nach Seiya wohlergehen fragte.
Die türkis haarige seufzte leise und bemerkte dann das sich ein mulmiges Gefühl in ihrem Magen breit machte.
Aber was war das nur?...
Nach oben Nach unten
Haruka Tenoh
Senshi
avatar

Alter : 28
Anmeldedatum : 21.03.14
Anzahl der Beiträge : 94

BeitragThema: Re: Crown Game Center   So Aug 03, 2014 1:14 am

Der junge Mann meinte, wenn sie sich nicht in der Stadt treffen wuerden, dann auf jeden Fall in der Schule und das stimmte auch. Haruka wuerde Mori in der Schule wieder sehen und sich sicher wieder gut mit ihm unterhalten koennen. Seiya ging einem ja ganz schoen auf die Nerven und auch Haruka verdrehte irgendwann die Augen, wegen diesem staendigen Auflauf von Fans und dem Gekreische. Die junge Formel eins - Pilotin schien richtig entnervt zu sein von dem ganzen Fan Gekreische und bereute es doch schon etwas in das Gaming - Center gekommen zu sein.

Als dann auch noch Michiru auftauchte und Fujimaru sie fragte wer ihre Freundin waere, drehte sie sich um und meinte nur, dass es ihre Mitbewohnerin sei. "Das ist meine Mitbewohnerin, Mori. Wir wohnen seit drei Wochen zusammen in einer WG.", erklaerte sie ihrem Gegenueber und drehte sich immer mehr in den Schatten, um von dieser Figur nur geblendet zuwerden.

Michiru konnte es ihr wohl nicht sagen, was so wichtig sein sollte, dass sie sich auf den Weg gemacht hatte, sie zu suchen. Haruka verstand es nicht und wollte einfach nur, dass dieser ehelaendige Blendfaktor aus ihrem Blickfeld verschwand. "Ich bin mal weg. Hat Spass gemacht und war recht interessant Mori. Man sieht sich.", mit diesen Worten verabschiedete sie sich und verschwand. Auch diese Figur folgte ihr.

Wenig spaeter wurde sie von einem goldenen rissen Ball vernichtet, Haruka verwandelte sich zurueck und fuhr gelassen und doch etwas genervt Richtung ihrer Wohnung. Dort hatte sie geschlafen und fuhr gerade zur Schule, als ihr einfiel, dass sie Mamoru noch etwas sagen musste. Kurz vorher bog sie ab und fuhr zu Mamoru. Der konnnte was erleben. Niemand liess sie die Prinzessin des Uranus einfach so alleine irgendwo sitzen, obwohl man sich verabredet hatte zum joggen.

Bei Mamoru angekommen klopfte sie an seine Tuere und stand echt kurz vor einem Wutausbruch. Haruka brodelte innerlich so sehr, dass nur ein kleiner Funke den Vulkan zum Ausbruch bringen konnte. Als die Tuere geoeffnet wurde platzte der Kaiserin des Windes der Kragen und das spuehrte man auch am Wind. Es fing an zu stuermen und der Wind wehte heftig durch die Baeume und ueber die Felder und Strassen von Tokyo.


tbc: Mamorus Wohnung

_________________
Nach oben Nach unten
Cadencia
Helfer
avatar

Alter : 22
Anmeldedatum : 08.07.14
Anzahl der Beiträge : 26

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Mi Aug 06, 2014 10:07 pm

Cadencia war wirklich froh darüber das es den Sänger gut ging. "Na da bin ich aber erleichter. ich hatte schon Angst dass diese Fans sie in Stücke gerissen haben" entgegnete sie ihm kurz, würde dann aber leicht rot als der Sänger sie so genauer anblickte. So viel Aufmerksamkeit hatte sie schon lang nichtmehr erfahren und das Seiya ein gut aussehender junger Mann war, dass musste auf Cadencia zugeben.
Als sich der Schwarzhaarige kurz von ihr Abwandte um eine andere junge Frau zu begrüßen, blickte sie sich kurz um, denn sie hatte aus irgendeinem Grund ein ungutes Gefühl. Doch als Seiya sie wieder ansprach und sie nach Ihrem Namen fragte und ihr dann auch noch eine platz anbot lächelte sie ihn glücklich an. "Ich heiße Cadencia, Cadencia Star. Oh und vielen Dank das sie mir einen Platz anbieten" doch bevor sie sich setzt begrüßte sie auch noch die anderen am Tisch. "Guten Tag ich bin Cadencia Star freut mich euch kennen zu lernen" begrüßte sie sie und verbeugte sich kurz bevor auch sie sich nun setzte. Dabei vielen ihr die beiden älteren Frauen auf. Mh, von den beiden habe ich doch schon einmal gehört. Sind die nicht berühmt? überleckte Cadencia. Doch schon kurz darauf verschwand eine von beiden auch schon wieder und nur noch die Blauhaarige blieb zurück. Vorsichtig beugte sie sich zu der Blauhaarigen und sprach sie kurz an "Ähm, entschuldigen sie wenn ich sie störe, aber sind sie nicht Michiru Kaiou, die berühmte Geigenspielerin und war das nicht gerade Haruka Tenoh, die ebenso berühmte Rennfahrerin?" fragte sie sie. Doch da überkam Cadencia wieder dieses Ungute Gefühl und erneut blickte sie sich um. "Irgendetwas geht ihr vor sich und es ist bestimmt nichts Gutes" flüsterte sie leise vor sich hin.
Nach oben Nach unten
Seiya Kou
Senshi
avatar

Alter : 30
Anmeldedatum : 29.06.14
Anzahl der Beiträge : 166

BeitragThema: Re: Crown Game Center   Sa Aug 09, 2014 3:57 pm

Das war ja mal eine Runde. Cadencia,sowie Michiru hatten sich vorgestellt und Seiya blickte zwischen den huebschen Frauen hin und her.
Die tuerkishaarige Dame hatte diese/n Haruka gesucht..und schon stand er/sie auf und war weg?!?Seiya verstand die Welt nicht mehr. Es entglitt ihm ein zynisches "Wie unhoeflich...."und lehnte sich zurueck. Doch dieser  seltsame Schauer auf Seiyas Ruecken ging nicht weg.
"Sagt mal,habt ihr auch so ein seltsames Gefuehl...als waere es kalt hier dein?"fragte der Star die restlichen Teilnehmer der Runde.
Es gab so vieles was boese war in dieser Welt....
Seiya saß in der Zwickmuehle,die wunderschoene Miss Kaio,eine beruehmte Geigerin vor sich zu haben und die tolle Miss Star...und dann dieses Gefuehl.


Auch der Gaminggewinner saß noch bei ihnen,doch Seiya wusste gerade garnicht mehr was er tun sollte.

_________________
Nach oben Nach unten
Mondgöttin
NPC
avatar

Anmeldedatum : 21.07.13
Anzahl der Beiträge : 164

BeitragThema: Re: Crown Game Center   So Aug 10, 2014 11:21 am

Sorry Leute, aber irgendwie entsteht hier der Eindruck, dass ihr nicht wirklich voran kommt. Deswegen beende ich die Szene jetzt, da sie eh schon überfällig ist. Bitte startet dann an folgenden Orten und sucht euch neue Postpartner. Bitte beachtet dann dabei auch den Zeitsprung, wir haben einen neuen RPG-Tag.

Fujimaru Mori
tbc: Strand

Seiya Kou
tbc: Villa der Three Lights

Chibiusa Tsukino:
tbc: Haus der Tsukinos

Cadencia:
tbc: Wohnung von Cadencia

Nehelenia:
tbc: Haus des Dead Moon Circus

Michiru:
tbc: Apartment von Haruka und Michiru

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Crown Game Center   

Nach oben Nach unten
 
Crown Game Center
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Crown Game Center
» Ford Crown (LAPD) von Lindberg 1:25 FERTIG
» Einblicke ins Kennedy Space Center
» PLZ 01*** Race-Center-Munzig
» PLZ 01*** Race-Center-Munzig "City Store" Dresden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sailor Moon  :: Versteckt altes RPG :: RPG :: Öffentliche Orte :: Azabu Juban Einkaufsstraße-
Gehe zu: