StartseiteMitgliederFAQAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 26 Benutzern am Mo Dez 15, 2014 2:35 am
Die neuesten Themen
» Die Ära der Leauge of Legends
Mo Mai 09, 2016 10:41 am von Gast

» D.Gray-Man - RPG Forum, neue Vorstellung
So Apr 17, 2016 12:49 am von Gast

» Buch der Drachen - Licht & Schatten
Do März 17, 2016 1:36 pm von Gast

» Neuer Wettbewerb im AniMaCo!
So Feb 21, 2016 11:08 am von Gast

» Digirevenge ~ Digimon Adventure RPG
Fr Jan 22, 2016 2:02 pm von Gast

» D.Gray-man Weihnachtsgrüße
Do Dez 24, 2015 8:45 pm von Gast

» Auf Beobachtung gesetzt - Heaven & Hell
Sa Dez 05, 2015 10:36 am von Gast

» New Orleans - trust no one -|The Originals|ab16|S3E4
Mi Dez 02, 2015 1:36 am von Gast

» D.Gray-man Halloweengrüße
Fr Okt 30, 2015 4:21 am von Gast

Informationen
Aktuelles
Das Forum wurde erneuert und auf Szenentrennung umgestellt. Wir wünschen allen viel Spaß beim Neustart.


Final!
...bis zum nächsten Zeitabschnitt

Spielzeit
01. bis 30. April 2016


Austausch | 
 

 Wohnung von Setsuna Meioh

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mondgöttin
NPC
avatar

Anmeldedatum : 21.07.13
Anzahl der Beiträge : 164

BeitragThema: Wohnung von Setsuna Meioh   Mi Jun 18, 2014 8:50 am



Setsuna wohnt in einem kleinen Apartment in der Nähe der Innenstadt.
Das Apartment besitzt eine Wohnstube im Eingangsbereich (3,4), welche in Mintfarben gehalten ist. In der Wohnstube gibt es eine Küche, einen Essbereich und einen Wohnbereich, der durch eine Mauer mit Torbogen abgetrennt ist. Im Wohnbereich stehen einige Regale mit Setsunas Büchern und zwei Terrarien, zudem eine kleine Couch. Vom Wohnbereich aus kann man auf den kleinen Balkon gehen, wo Setsuna ein paar Topfpflanzen hält.
Setsunas Schlafzimmer und das Bad erreicht man über einen kurzen Flur, welcher im Eingangsbereich abzweigt.
Das Schlafzimmer verfügt über einen überfüllten Buchschrank, einen Schreibtisch, eine Konsole mit TV und Lampe darauf, einen Beistelltisch und ein Bett.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   Do Jun 19, 2014 1:35 am

cf: Universität

Kaum war die Tür geschlossen sank Setsuna auf ihre Knie und genoss die Stille in ihrer Wohnung.
So viele Gedanken kreisten durch ihren Kopf und ein einziges Chaos entstand.
Setsuna rieb sich die Schläfen und erhob sich dann. Sie ging in die Küche und legte den seltsamen Füller auf den Esstisch. Während sie sich einen beruhigenden Tee kochte ging ihr Blick immer wieder zu dem Füller.
Seit sie ihn aus der Hand gelegt hatte war ihre Neugierde ins Unermessliche gestiegen. Immer wieder blickte sie zu den drei hellvioletten Kugeln am oberen Ende des Füllers.
"Wenn ich wieder in diese Halle zwischen Raum und Zeit käme, könnte ich dann ein Tor in die Vergangenheit öffnen und somit erfahren, was es mit all dem auf sich hat? Vielleicht ist mir vor langer Zeit etwas zugestoßen. Als Kind, sodass ich mich nicht mehr daran erinnere vielleicht. Das wäre doch ein Ansatz. Oder gibt es etwa..."
Setsuna erhob sich und griff nach dem Füller.
"...noch andere, die solche Kräfte haben?"
Ihr Blick bekam einen Ausdruck der Erkenntnis.
"Das ist es! Der Pluto ist doch nur der äußerste Planet unseres Sonnensystems! Was, wenn es noch jemanden für den Uranus oder den Neptun gibt? Was für Kräfte würden diese besitzen? Wissen sie überhaupt von meiner Existenz?"
Das Kribbeln kehrte wieder zurück und Setsunas Entschlossenheit ließ sie sogar einen kleinen Spruch ausdenken für den Füller, der, wie sie hoffte, funktionieren würde.
"Sternenmacht des Plutos, ERWACHE!", sprach sie und hielt den Arm mit dem Füller gestreckt.
Die Kugeln auf dem Füller begannen Licht zu versprühen und Setsuna damit einzuhüllen. Sie legten sich auf Setsunas Körper und wurden schließlich zu jener neuen Kleidung, die sie schon zuvor getragen hatte.
Der Füller in ihrer Hand leuchtete ebenfalls hellviolett auf und wurde zu dem Schlüsselstab mit dem roten Stein.
"So, wie öffnet man nun eine Pforte in die Vergangenheit?", fragte sich Setsuna.
Eine Weile überlegte sie und hob dann den Stab einfach ein Stückchen hoch. Der rote Kristall leuchtete tatsächlich auf und ließ eine Pforte aus Licht erscheinen, welche zu jener Marmorpforte wurde, die Setsuna schon zuvor gesehen hatte.
Mit ihrem Stab deutete sie leicht in die Richtung der Pforte und dachte dabei an Tokio vor einem Jahr.
"Erst testen wir einmal, wie so etwas funktioniert.", dachte sich Setsuna.
Die Pforte öffnete sich und zeigte einen weißen, leeren Raum. Setsuna trat hindurch und befand sich wieder in ihrer "Halle der Raum-Zeit-Türen".
Dieses Mal jedoch waren dort nicht unzählig viele, sondern nur eine Pforte ganz in der Nähe. Setsuna öffnete die Pforte wieder mit einem Deut ihres Stabs und betrat Tokio vor einem Jahr.

Wenige Minuten nachdem Setsuna die Pforte in die Dimension zwischen Zeit und Raum betreten hatte, erschien erneut eine Pforte in ihrer Wohnung. Setsuna verließ die Pforte und ließ ihr Kostüm und die Pforte verschwinden.
Erschöpft ließ sie sich auf ihre kleine Couch fallen und schlief praktisch sofort ein.
Nach circa einer Stunde erwachte Setsuna wieder. Ihr Blick fiel auf ihre Armbanduhr auf der zwei Uhr Nachmittags angezeigt wurde.
Setsuna setzte sich auf und blieb erst einmal sitzen. Sie begann darüber nachzudenken, was sie nun tun sollte.
Tatsächlich hatte sie auf ihrer Reise in die Vergangenheit einiges in Erfahrung bringen können. Leider nicht genug, da sie dort nichts verändern durfte. Sie wusste aber nun schon einmal, dass es noch mehr solcher "Sailorkriegerinnen" wie sie gab. Über die Zeit hinweg hatte sie eine Sailor V, eine Sailor Merkur und eine Sailor Neptun gefunden, welche aber alle einzeln agierten.
Für Setsuna wirkte Sailor Neptun als älteste der Kriegerinnen. Mit ihr würde sie sicher vernünftig reden können.
"Wie praktisch, dass ich bei meiner Stalkerei auch ihre Adressen habe.", dachte Setsuna erleichtert.
Sie zog sich schnell um und machte sich dann auf den Weg die Kriegerin des Neptun als Michiru Kaioh zu besuchen. Für Setsuna, so dachte sie, würde es eine Erleichterung werden mit einer Gleichgesinnten zu sprechen.

tbc: Juuban Park
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   Sa Jun 21, 2014 7:47 pm

cf: Juuban Park

Setsuna führte die Türkishaarige in den großen Wohnkomplex. Ein paar wenige Bewohner, die ihnen begegneten erkannten die Künstlerin sogar. Setsuna wurde von den meisten Bewohnern begrüßt und sie grüßte ebenfalls.
An ihrer Wohnungstür angekommen schloss sie auf und ließ Michiru zuerst eintreten. Sie folgte ihr hinein und schloss hinter sich die Tür. Die Schlüssel hängte sie an das Schlüsselbrett über dem Schuhschrank im Eingangsbereich.
"Es ist nicht sonderlich schön dekoriert, aber ich könnte dir einen Kaffee anbieten, wenn du möchtest. Entschuldige, darf ich dich duzen?", fragte Setsuna und bot Michiru einen Platz am Esstisch an.


Zuletzt von Setsuna Meioh am So Jun 22, 2014 9:08 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Emilia Stein
Zivilist
avatar

Alter : 17
Anmeldedatum : 12.06.14
Anzahl der Beiträge : 92

BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   So Jun 22, 2014 8:31 pm

Michiru wurde von Setsuna in einen großen Wohnkomplex geführt, wo viele Setsuna grüßten aber auch ein paar die Künstlerin kannten.
Schließlich blieben beide vor einer Tür stehen, welche wohl in Setsunas Wohnung führte.
Die grün haarige ließ Michiru zuerst rein und folgte ihr dann kurze Zeit später.
Die Sailorkriegerin schaute sich kurz in der Wohnung um, meinte aber dann Ich find die Wohnung aber recht schön.
Neptun lächelte die grün haarige an und setzte sich dann an den Platz am Esstisch, welcher ihr Angeboten wurde.
Natürlich kannst du mich duzen, ich hoffe, dass ich darf das auch. antwortete sie Setsuna und sprach dann weiter Danke, gern ich nehme einen Kaffee.
Michiru blieb weiterhin grade sitzten und beobachtete Setsuna kurz.
Sie ging lieber auf Nummer sicher auch wenn sie wusste, dass sie eine Verbündete war.
Dürfte ich dir eine Frage stellen? fragte sie in einem ruhigen Ton und wartete auf Plutos antwort.
Wie konntest du zur Sailorkriegerin erwachen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   So Jun 22, 2014 9:32 pm

Setsuna nickte auf Michirus Antwort hin und machte sich in der Küche zu schaffen.
Während Setsuna die Kaffeemaschine befüllte stellte Michiru die frage, wie sie zur Kriegerin erwachen konnte. Erst war die Grünhaarige sich nicht ganz sicher, ob sie das überhaupt sagen durfte, doch hier handelte es sich wohl nicht um irgendeine Person, sondern eine (hoffentlich) Verbündete.
Setsuna betätigte die Kaffeemaschine und kehrte dann zurück an den Esstisch. Sie setzte sich allerdings nicht, sondern blieb hinter einem freien Stuhl stehen und überlegte kurz.
"Ich promoviere zurzeit an der Universität Tokio. Mein Forschungsprojekt bezieht sich auf eine Mini-Galaxie, welche ich auf ihre Entwicklung hin untersuche. Es ist ganz natürlich, dass Planeten und Sterne geboren werden und sterben. So viel konnte ich herausfinden, allerdings ist es vollkommen unnatürlich, dass ein Planet plötzlich hell aufleuchtet und stetig heller wird. Wir haben diesen Planeten gestern näher unter die Lupe genommen, konnten allerdings nichts finden, was diese Entwicklung erklären könnte. Heute mittag erleuchtete der winzig kleine Planet nicht nur die komplette Mini-Galaxie, sondern sogar mein ganzes Labor so stark, dass unsere Sicherheitsmaßnahmen uns vom Anblick abschirmten. Allerdings wurde eine weitere Theorie von mir bestätigt. Wo Licht ist, dort muss auch zwangsläufig Schatten sein. Allerdings hätte ich nicht damit gerechnet, dass ein Schatten solch eine rapide Expansion durchmachen und intelligent gegen das Licht agieren kann. Mehr noch!"
Setsuna setzte sich jetzt doch.
"Der Schatten, welcher begann das Licht regelrecht aufzufressen, wurde immer stärker und steuerte direkt auf die Lichtquelle zu. Als der Schatten sie verschlungen hatte durchbrach er alle unsere Sicherheitsmaßnahmen und begann sich immer weiter im Labor zu verbreiten.

Als er mich wie eine Welle überdeckte habe ich ein ganz seltsames Glühen gespürt und plötzlich verschwand der Schatten und ich ..."
Setsuna hielt inne. Sie erinnerte sich daran, was die Stimme in dieser Halle des Lichts gesagt hatte. Niemand dürfte durch jene Tore gehen. Sollte sie Michiru trotzdem davon erzählen?
Setsuna schwieg einen Augenblick und fuhr dann fort:
"Ich erhielt mein Kostüm und einen langen Granatkristallstab. Als Sailor Pluto bewache ich die Tore von Zeit und Raum vor unerlaubter Benutzung. Ich selbst darf zwar alle Zeiten durchleben, doch nicht vermischen. Daher kann ich nur sagen, dass ich dich und Haruka beobachtet habe im letzten Jahr und daher weiß, wer und was ihr seid. Entschuldige, wenn das etwas verwirrend klingt, ich selbst muss mich noch daran gewöhnen. Bisher konnte ich noch nicht sehr viel erforschen, da ich mir noch nicht all meiner Kräfte bewusst bin, doch ich würde zu gerne mehr über uns Sailorkriegerinnen wissen. Wir besiegen böse Wesen, gut. Aber woher kommen sie? Woher haben wir diese Kräfte? Wir sind doch einfache Menschen, oder? Was ist unsere Aufgabe? Ist das Bewachen dieser Tore alles, was ich zu tun habe?", meinte Setsuna.
Die Kaffeemaschine gurgelte und Setsuna erhob sich.
Sie schenkte zwei Tassen Kaffee ein und stellte Milch und Zucker mit ihnen auf den Tisch vor Michiru und sich.
Nach oben Nach unten
Emilia Stein
Zivilist
avatar

Alter : 17
Anmeldedatum : 12.06.14
Anzahl der Beiträge : 92

BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   So Jul 06, 2014 12:01 am

Als Setsuna zurückkam fing sie an Michiru alles zu erklären. Sie erklärte, dass sie zur Zeit an der Universität Tokio promovierte und das sie eine kleine Minigalaxie untersuchte.
Michiru hörte der grün haarigen aufmerksam zu, denn auch sie schien auf ungewöhnliche weiße zur Sailor Kriegerin erwacht zu sein.

Also scheint der Schatten der Grund dafür zu sein das du erwachen konntest.
stellte die Türkis haarige fest.
Danach erklärte Setsuna noch welche aufgaben sie hatte und wie sie das Geheimnis von ihr und Haruka herausfinden konnte.
Ist schon okay sprach sie mit einem sanften lächeln und hörte dann der Sailorkriegerin weiter zu.
Setsuna schien sonst noch nicht viel über die Sailorkrieger zu wissen, was Michiru nicht wunderte denn ihr ging es am Anfang nicht anders.
Wir sind Wiedergeburten früher Krieger die einst auf den jeweiligen Planeten lebten. Wir beide gehören zu den Outer Senshis und hatten schon zu Zeiten des Silberjahrhunderts die Aufgabe das Sonnensystem gegen Feinde zu verteidigen. Du, Ich, Haruka welche Sailor Uranus ist und Sailor Saturn welche Haruka und ich allerdings noch nicht gefunden haben. Wie und woher wir unsere Kräfte haben weiß ich auch nicht. Wahrscheinlich durch den Füller welche wir beide besitzen.
Michiru machte eine kurze Pause und bedankte sich erst mal für den Kaffee.
Danach nahm sie die Milch und schüttete ein bisschen in ihren Kaffee.
Sie nahm noch ein Stück Zucker, tat dies ebenfalls in den Kaffee und trank dann einen Schluck.
Ein wirklich guter Kaffee sprach sie mit einem lächeln.
Ob das Bewachen des Tores das einzige ist was du Zutun hast weiß ich leider nicht.    Ich hatte einen Traum in der eine Katze erschien und mir meinen Füller daließ.
Danach war es erst mal meine Aufgabe Haruka zu finden, da sie meine Partnerin werden sollte...

Michiru starrte kurz in den Kaffee und erinnerte sie an Harukas Erweckung.
Schließlich schaute sie dann wieder zu Setsuna.
Das ist soweit alles was ich weiß sprach sie und trank erneut einen schluck vom Kaffee.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   So Jul 06, 2014 8:48 pm

Setsuna hörte Michiru gebannt zu.
Als Michiru endete war Setsuna in Gedanken versunken. Ihr Gesichtsausdruck war immer noch von Überraschung gezeichnet.
"Wir sind wirklich Krieger von den Planeten des Sonnensystems? Dann gab es damals also tatsächlich Leben auf ihnen! Ich wusste es! Genauso wie meine These über den Kampf zwischen Licht und Schatten im Universum! Dann stimmt also auch, was ich über jene "Dämonen" erfahren habe. Sie wollen die Welt in ihre Hände kriegen und wir und die anderen sind dazu da, um diese Welt und das gesamte Sonnensystem gegen sie zu verteidigen! Moment, aber etwas ist mir noch unklar. Was meinst du mit Silberjahrtausend? Ich kenne das goldene Zeitalter, aber davon habe ich noch nie etwas gehört."
Setsuna begannen sich immer mehr Fragen aufzutun und desto länger sie mit Michiru sprach, desto schmerzlicher wurde ihr bewusst, dass ihr altes Leben nun tatsächlich vorbei war. Sie war eine Kriegerin, die vor langer Zeit auf dem Pluto gelebt hatte. Sie besaß offenbar seine Kräfte. Sie war die Wiedergeburt einer mächtigen Kriegerin, die das gesamte Sonnensystem mit den anderen zu verteidigen wusste. Sie machte sich hier Gedanken über ihr Promotion und da draußen lauerte jene Dunkelheit, welche sie im Kleinformat bereits im Labor kennen gelernt hatte.
Setsuna lief es eiskalt über den Rücken.
"Ich fürchte unsere Erweckung ist erst der Anfang. Ich hoffe nur das Schicksal unserer Galaxie ist nicht das gleiche, wie das unserer Minigalaxie im Labor. Unsere Erweckung ist vielleicht nur eine minimale Steigerung der Kraft des Lichts, doch wenn wir die kleinen Lichter sind, dann werden wir entweder ein größeres Licht erwecken, wenn wir alle beisammen sind oder es kommt noch eine Kriegerin, welche über uns alle hinweg strahlt. Und jenes große Licht wird die Finsternis erst auf uns aufmerksam machen. Es steht ein viel größerer Kampf bevor, nicht wahr? Geht es um unser aller Schicksal?", fragte Setsuna und wirkte besorgt.
Sie erwartete nicht wirklich eine Antwort von Michiru. Setsuna konnte sich jene Fragen bald selbst beantworten. Bald würde sie die Tore zu jener Welt wieder aufstoßen und dann würde sie jede einzelne Zeit betrachten und alle Fragen klären, welche sie nun bedrängten.
Nach oben Nach unten
Emilia Stein
Zivilist
avatar

Alter : 17
Anmeldedatum : 12.06.14
Anzahl der Beiträge : 92

BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   Do Jul 10, 2014 9:01 pm

Setsuna verstand langsam alles was Michiru ihr erklärte.
Genau! Und deshalb wurden wir wieder erweckt um die Dämonen zu besiegen.
Doch Setsuna schien noch nicht zu wissen was das Silberjahrtausend war.
Die türkis haarige überlegte kurz, da sie über alles auch nicht wirklich Bescheid wusste.
Nun wenn mich nicht alles täuscht, hieß das Königreich auf dem Mond so. Doch ich bin mir auch nicht mehr ganz sicher, tut mir leid antwortete sie der grün haarigen mit bedauern.
Auch ihre Erinnerungen daran waren nicht komplett.
In erster Linie wusste sie nur das sie Sailor Uranus erwecken müsse...aber da war noch etwas oder? Michiru konnte sich nicht wirklich daran erinnern aber da kam warscheinlich noch etwas auf Haruka und sie zu.
Später werden sie es bestimmt erfahren...
Als sie aus ihren Gedanken wieder zu Setsuna schaute, welche wohl langsam alles mehr und mehr begriff.
Die fragen die Pluto dann stellte, ließen Neptun erneut über alles nachdenken.
Nun.. sie versuchte die passenden Worte zu finden doch es viel ihr schwer...
Ja..viele Kämpfe stehen uns noch bevor und warscheinlich wird es eine Sailorkriegerin über allen stehen und die Dunkelheit vertreiben, aber bis wir wissen wer sie ist, steht uns selbst bestimmt noch was bevor.
Sie machte eine kurze Pause und starrte leicht in Gedanken versunken in ihren Kaffee.
Ja..unser Schicksal... sprach sie Gedanken versunken mit einem leichten lächeln.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   Fr Jul 11, 2014 7:37 pm

Michiru schien das ähnlich zu sehen. Daraufhin schwieg Setsuna eine ganze Weile. Sie war sich nicht so sicher, ob sie Michiru von ihren Plänen erzählen sollte, doch vielleicht war Geheimhaltung erst einmal wichtiger.
Immernoch war Setsuna noch so vieles unklar.
"Weißt du, ob schon andere Kriegerinnen hier in Tokio aufgetaucht sind?", fragte Setsuna, um zu überprüfen, wie viel Michiru über die anderen Kriegerinnen wusste.
Wenn dem nicht so war, könnte sie ja...
Wieder ertönte jene mächtige Stimme in Setsunas Kopf. Wieder hätte sie fast vergessen, dass sie die Zeiten doch nicht vermischen durfte.
So gesehen durfte sie also auch nicht verraten, wer eine Sailorkriegerin war! Geschweige denn, dass bereits einige erweckt worden waren!
Setsuna musste sich etwas einfallen lassen.
"Zählt diese Sailor V zu uns oder ahmt sie nur jemanden von uns nach?", fragte Setsuna und hoffte Michiru würde jene berühmte Kriegerin kennen.
Nach oben Nach unten
Emilia Stein
Zivilist
avatar

Alter : 17
Anmeldedatum : 12.06.14
Anzahl der Beiträge : 92

BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   Do Jul 17, 2014 3:08 pm

Auf Setsunas frage hin, ob schon eine Sailor Kriegerin in Tokio aufgetaucht sei, wusste Michiru keine wirkliche antwort.
Sie grübelte ein wenig, doch ihr viel außer Haruka, Setsuna und ihr keine ein.
So seuftze Neptun, leicht verärgert über sich selber und antwortete Setsuna Nein, dass weiß ich leider nicht.
Doch sie träumte kurz vor sich her, lächelte leicht und sprach dann Aber Haruka und ich sind auch nur an unseren Aufgaben interessiert. Was die anderen noch nicht erweckte Sailor Krieger machen ist mir egal.
Nun sprach wohl Michirus kühle Seite, weswegen sie die meisten Mitmenschen verscheucht.
Es tut mir leid sprach sie ruhig und trank einen Schluck von ihrem Kaffee.
Ob Sailor V zu uns gehört weiß ich nicht und es ist mir auch recht egal, wie ich bereits sagte.
Michiru schaute auf ihre Uhr.
So langsam sollte sie mal Haruka suchen gehen oder nicht?
In der Schule war sie bestimmt nicht mehr, weshalb Michiru dann in der Stadt suchen musste.
Sie seuftze kurz und meinte dann Es tut mir leid aber ich glaub ich sollte mich langsam mal los machen, denn ich muss zu Haruka
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   Fr Jul 18, 2014 7:49 pm

Setsuna bekam sofort eine Antwort, die ihr klar machte, wie der Hase hier lief.
Sie schienen also nicht nur in Sachen Kräfte auseinander zu liegen. Auch, wenn Setsuna Michiru verstand, so war sie nicht dafür auf dermaßen egoistische Weise vorzugehen.
Oder gab es einen anderen Beweggrund, wieso Michiru und Haruka Abstand zu den anderen Sailorkriegerinnen gar nicht so schlimm fanden?
Setsuna würde wohl bald eine Antwort darauf erhalten, allerdings akzeptierte sie Michirus Meinung vorerst und gab ihr zu verstehen, dass es in Ordnung wäre, wenn Michiru so dachte.
Bald darauf musste sich Michiru verabschieden, denn sie wollte zu Haruka.
Setsuna verabschiedete die Türkishaarige und steckte ihr noch ihre Visitenkarte zu.
"Für alle Fälle.", meinte Setsuna und lächelte.
Nach oben Nach unten
Emilia Stein
Zivilist
avatar

Alter : 17
Anmeldedatum : 12.06.14
Anzahl der Beiträge : 92

BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   Sa Jul 19, 2014 9:05 pm

Michiru sprach zu Setsuna mit leichter besorgniss Pass bitte auf dich auf, du bist zwar erwachsen aber grad erst erwacht.
Sie nickte kurz und dann konnte man ein kleines lächeln auf ihrem Gesicht erkennen.
Ich danke dir für den Kaffee und ich hoffe wir sehen und bald wieder.
Zum schluss nahm die türkis haarige die Visitenkarte von Pluto entgegen und steckte sie dann gut weg.
Vielen dank, falls es was wichtiges gibt melde ich mich. sprach sie und ging dann richtung Tür.
Sie machte sie auf und verbeugte sich zum schluss einmal kurz.
Aufwiedersehen sprach Neptun und ging.

Tbc: Crown Game Center
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   Mi Jul 23, 2014 9:15 pm

Setsuna verabschiedete Michiru ebenso nett, wie diese es getan hatte.
Zwar war Setsuna wirklich erfreut darüber, dass Neptun und sie sich so gut verstanden, jedoch nagte die Neugier an ihr. Sie war eben doch eine Forscherin.
Lag etwa hinter einer jener Tore auch das Silberjahrtausend? Ihr altes Ich?
Michiru war kaum gegangen, da holte Setsuna ihren Verwandlungsfüller hervor und öffnete als Sailor Pluto wieder das Tor in die Vergangenheit.
"Was ist schon Zeit und Raum in Anbetracht der Ewigkeit...", murmelte Setsuna und verschwand.

tbc: Pforte von Raum und Zeit
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   So Aug 03, 2014 6:48 pm

cf: Universität

Setsuna holte die Post und ging dann nach oben in ihre Wohnung. Wie gewohnt lag sie ruhig vor ihr.
Doch auf einmal kam ihr ihre Wohnung wie ein Vakuum vor. Wie ein Ort ohne Fortschritt ohne Veränderung, statisch. Dabei war doch nichts statisch! Besonders nicht Zeit und Raum!
Die Grünhaarige stellte den Glaszylinder mit dem schwarzen Planeten auf den Esstisch und überlegte einen Augenblick, was sie nun tun sollte.
Schließlich entschied sie sich dazu den Zylinder erst einmal an den Strom anzuschließen, damit das Vakuum auch weiter bestehen bleiben konnte und stellte ihn zwischen ihre zwei Terrarien.
Obwohl Setsuna nicht wirklich müde war, legte sie sich doch zum Schlafen hin.
Sie wollte die Forschung an diesem schwarzen Planeten auf jeden Fall weiter betreiben, doch sicher würde die Universität keine Weiterforschung zulassen nach diesem Unfall. Und wie stand es mit anderen Forschungseinrichtungen?
Private Investoren waren auch etwas freier, was die Forschung an gefährlichen und unethischen Projekten betraf.
Wobei Setsuna keinesfalls fand, dass diese Forschung in irgendeiner Weise unethisch sei oder werden könnte.
Während Setsuna darüber nachdachte, welche Firmen Forschungen in diese Richtung betrieben schlummerte sie langsam ein.


Geweckt wurde sie durch ihren Wecker, der wie jeden Wochentag um sechs Uhr klingelte. Erst beim Aufstehen wurde Setsuna wieder klar, dass es für sie heute nicht wie gewohnt in die Universität ging.
Sie rieb sich die Augen und dann die Schläfen, bevor sie aufstand und zum Duschen ins Bad ging.
Während sie sich ihre langen Haare föhnte überlegte sie, ob sie nicht doch noch eine zweite Meinung einholen sollte. Am besten von einer Freundin.
Setsuna zückte ihr Handy und überlegte eine Weile.
Sie schrieb Reika eine SMS und verabredete sich mit ihr für einen Kaffee in der Mensa.
Setsuna schaltete ihren Föhn ab und steckte sich die Haare zu ihrer Frisur hoch. Sie brachte den Föhn zurück an seinen Platz und schminkte sich noch vor dem Badspiegel.
Dann zog sie sich ihr dunkelviolettes Kostüm an und machte sich auf den Weg in die Uni.

tbc: Mensa
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wohnung von Setsuna Meioh   

Nach oben Nach unten
 
Wohnung von Setsuna Meioh
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wohnung von Setsuna Meioh
» Amy Winehouse tot in ihrer Wohnung gefunden
» Ich bin der Neue (Matthias)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sailor Moon  :: Versteckt altes RPG :: RPG :: Wohnviertel-
Gehe zu: